Update

Berlin-Pankow : Zwei Teenager verletzen bei Kontrolle fünf Polizisten

Erst beleidigten der Junge und das Mädchen die Beamten, dann wehrten sie sich tätlich gegen eine Kontrolle: Ein 14-Jähriger und eine 13-Jährige haben am Samstagabend fünf Polizisten verletzt. Drei Beamte mussten vom Dienst abtreten.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Die Teenager standen gegen 19.45 Uhr mit etwa acht anderen Jugendlichen auf der Bürgersteig der Elsa-Brändström-Straße. Als ein Streifenwagen die Gruppe passierte, wurden die Beamten laut einem Polizeisprecher "in unflätigster Weise" beleidigt. Kurze Zeit später passierte das gleiche noch einmal, als ein zweiter Streifenwagen vorbeirollte. Jetzt entschlossen sich die Beamten, die Jugendliche wegen Beleidigung anzuzeigen. Sie stiegen aus, um die Personalien der Jugendlichen aufzunehmen - daraufhin flüchteten die Teenager in verschiedene Richtungen.

Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, erwischten jedoch nur einen 14-Jährigen, der nach Angaben der Polizei "heftigen Widerstand" leistete, als ihn die Beamten festhalten wollten. Als zwei Beamte ihm Handschellen anlegen wollten, überraschte er sie durch eine Körperdrehung. Gemeinsam gingen die Drei zu Boden. Der 14-Jährige war als erster wieder auf den Beinen und trat auf die Beamten ein. Die anderen Polizisten brachten den Jungen zu Boden, auch liegend soll er noch um sich getreten haben. Unterstützt wurde der 14-Jährige von einem 13-jährigen Mädchen. Diese soll mit einem Stoffbeutel, in dem sich eine Halbliterflasche befand, auf die Beamten eingeschlagen haben. Im Handgemenge verletzten die Teenager fünf Polizisten, die alle in einer Klinik behandelt werden mussten. Drei Beamte mussten hinterher vom Dienst abtreten.

Der 14-Jährige ist bei der Polizei bereits bekannt. Ihm wurde Blut abgenommen - es soll herausgefunden werden, ob der Junge während der Auseinandersetzung unter Drogeneinfluss stand. Das Ergebnis des Tests steht aber noch aus. Nachdem der 14-Jährige wegen Widerstands, Beleidigung und Körperverletzung angezeigt worden war, wurde er dem Jugendamt übergeben. Gegen die 13-Jährige wird wegen Körperverletzung und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt; sie ist als Kind jedoch noch schuldunfähig. Sie wurde zurück zu ihren Eltern gebracht.

Autor

85 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben