Berlin-Prenzlauer Berg : Frau bespuckt und rassistisch beschimpft

Nach einem Verkehrsunfall im Syringenweg ist eine 40-Jährige am Donnerstagnachmittag wegen ihrer Herkunft beleidigt und bespuckt worden. Die Frau hatte einen 27-Jährigen leicht angefahren - im anschließenden Streit fielen die diskriminierenden Worte.

von

Laut Polizei war die 40-jährige Deutsche türkischer Herkunft gegen 16.20 Uhr mit ihrem Auto durch den Syringenweg gefahren. Vor einer Kindertagesstätte stockte der Verkehr, weil auf der Gegenfahrbahn ein Fahrzeug in zweiter Reihe stand. Die 40-Jährige fuhr deshalb rechts auf den Bürgersteig auf, um das Hindernis zu umkurven. Bei diesem Manöver touchierte sie den rechten Fuß eines 27-Jährigen, der auf dem Bürgersteig mit Aufräumarbeiten beschäftigt war.

Daraufhin entwickelte sich ein Wortgefecht, in dessen Verlauf der 27-Jährige seine Kontrahentin rassistisch beleidigte und anspuckte. Die 40-Jährige zeigte den Vorfall bei den Polizisten an, die zur Aufnahme des Unfalls erschienen waren. Laut Polizei gehört der Mann aber nicht zum rechtsextremen Spektrum. Er muss sich nun wegen Beleidigung verantworten; der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar