Berlin-Prenzlauer Berg : Unbekannte attackieren sich küssende Männer

Ein Kuss zwischen zwei Männern war wohl der Anlass für eine brutalen Attacke in Prenzlauer Berg.

von
Die Berliner Polizei (Symbolbild).
Die Berliner Polizei (Symbolbild).Foto: dpa

Drei Unbekannte griffen am Sonnabend früh gegen 4 Uhr in Prenzlauer Berg zwei Männer mit Schlägen und Tritten an, die sich auf der Straße geküsst hatten. Dies teilte die Polizei mit. Kurz nach 4 Uhr waren die 37 und 39 Jahre alten Männer nach einem Lokalbesuch auf dem Weg nach Hause. Hinter ihnen liefen drei Unbekannte, die den Kuss zwischen beiden sahen und ihnen in Höhe Cantian- Ecke Gaudystraße homophobe Beleidigungen zuriefen. Im Anschluss folgten sie den beiden in die Sonnenburger Straße. Dort flüchteten die Männer in den Flur ihres Wohnhauses. Die Verfolger versuchten die Haustür gewaltsam zu öffnen. Obwohl sich die Beiden gegen die Eingangstür stemmten, gelang es einem der Täter, eine kleine Scheibe herauszutreten, hindurchzugreifen und die Türklinke zu betätigen. Im Hausflur attackierte dieser dann den 37-Jährigen mit einem Fußtritt gegen den Kopf, während ein zweiter dem 39-Jährigen mit der Faust ins Gesicht schlug. Anschließend flüchtete das Trio unerkannt in Richtung Gaudystraße. Die beiden Angegriffenen wurden leicht verletzt. Nach derzeitigem Kenntnisstand, so das Präsidium, agierten nur zwei der drei Unbekannten, während der Dritte versucht haben soll, beschwichtigend auf seine Begleiter einzuwirken. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung übernimmt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben