Berlin-Prenzlauer Berg : Wieder Auto nahe Polizeiabschnitt angezündet

Neben einem Dienstgebäude der Polizei in der Storkower Straße brannte in der Nacht zu Montag ein "VW Polo" aus - der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

von

In der Storkower Straße in Prenzlauer Berg entdeckten Polizisten des Abschnitts 16 gegen 3.30 Uhr neben ihrem Dienstgebäude ein brennendes Auto. Der Wagen stand nach Angaben der Polizei auf einem Parkplatz direkt neben der Wache. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen, doch der "VW Polo" brannte komplett aus. Es wurde niemand verletzt - der Staatschutz hat die Ermittlungen übernommen.

In einem Internetforum bekannte sich eine "Gruppo Informale" zu dem Anschlag. Man habe ein Fahrzeug der Firma "Bosch Sicherheitssysteme" angezündet, weil diese für die Installation von Videokameras im U-Bahnnetz der brasilianischen Metropole Sao Paulo verantwortlich sei - der Anschlag sei aus Solidarität mit der "WM Revolte" in Brasilien erfolgt. Die "Gruppo Informale" hatte sich bereits zu einem Brandanschlag vor der gleichen Polizeiwache am 23. Mai bekannt.

In den vergangenen Wochen ist es wiederholt zu Brandanschlägen auf Polizeidienststellen und in der Nähe von Polizeidienstellen geparkte Fahrzeuge gekommen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben