Berlin-Tegel : Zehnjährige rennt auf die Straße - Autofahrer kann nicht mehr stoppen

Ein Mädchen ist Mittwochnachmittag auf der Bernauer Straße angefahren und schwer verletzt worden. Sie war Zeugen zufolge plötzlich auf die Straße gerannt.

von
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)
Ein Krankenwagen war vor Ort. (Symbolbild)Foto: dpa

Ein zehn Jahre altes Mädchen liegt nach einem Verkehrsunfall in Tegel mit schweren Kopfverletzungen im Krankenhaus. Das Kind war Zeugen zufolge gegen 17 Uhr über die Straße gerannt. Ein 76 Jahre alter Autofahrer sah das Kind auf die Straße laufen und machte eine Vollbremsung. Er war in Richtung Sterkrader Straße unterwegs.

Der Senior konnte seinen Mercedes nicht mehr rechtzeitig zum Halten bringen. Das Kind wurde von dem Auto erfasst und an den Straßenrand geschleudert. Dort prallte das Mädchen mit dem Kopf gegen ein abgestelltes Auto. Sie wurde von der Feuerwehr in eine Klinik gebracht.

Der Verkehrsermittlungsdienst soll klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben