Berlin Tempelhof-Schöneberg : Mann in S-Bahn bei Raubüberfall schwer verletzt

Ein 40-Jähriger wurde am Montagabend von drei Männern in der S-Bahn attackiert und ausgeraubt. Er wurde dabei im Gesicht verletzt.

Bei einem Raubüberfall in einer S-Bahn wurde ein Mann schwer verletzt.
Bei einem Raubüberfall in einer S-Bahn wurde ein Mann schwer verletzt.Foto: dpa

Am Montagabend ist ein 40-jähriger Mann bei einem Raubüberfall in einem S-Bahnzug in Marienfelde schwer verletzt worden. Kurz vor 20 Uhr sprachen drei unbekannte Personen den 40-Jährigen in einem Zug der Linie S2 an und attackierten ihn sofort, indem sie ihm mehrfach ins Gesicht schlugen und anschließend auf den Boden zerrten. Dort hielten die Räuber seine Arme fest und rissen seine Geldbörse aus der Tasche.

Am S-Bahnhof Buckower Chaussee gelang es dem 40-Jährigen, den Zug zu verlassen und die Polizei zu alarmieren. Die Täter verblieben im Waggon und fuhren mit der S-Bahn weiter in Richtung Blankenfelde.

Das Opfer erlitt bei dem Überfall Gesichtsverletzungen und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen. (Tsp)

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben