Update

Berlin-Tiergarten : Toter nach Streit im Kurfürstenstraßen-Kiez

Nach einer Messerstecherei in Tiergarten stirbt ein 19-Jähriger. Ein 27-Jähriger kommt schwerverletzt ins Krankenhaus. Beide stammen aus Rumänien.

von
Die Berliner Polizei im Einsatz.
Die Berliner Polizei im Einsatz.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Nach einer Messerstecherei in Tiergarten ist ein 19-Jähriger gestorben. Ein 27-Jähriger kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben sollen sich kurz nach Mitternacht in der Genthiner Straße nahe dem Schöneberger Ufer mehrere Männer gestritten haben. Zurück blieben zwei durch Messerstiche Schwerverletzte, von denen der 19-Jähriger im Krankenhaus starb.

Die Hintergründe sind unklar, die 6. Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. Dem Vernehmen nach sollen die Beteiligten aus Rumänien stammen. Festnahmen soll es keine gegeben haben.

Weitere Angaben machte die Polizei nicht, selbst die Frage, wer denn die Polizei informiert habe, wurde nicht beantwortet. Die Genthiner Straße war zwischen Landwehrkanal und Lützowstraße mehrere Stunden zur Spurensicherung gesperrt. Der Tatort wurde unter anderem mit einem hochmodernen 3-D-Scanner vermessen.

Mit den Daten können Polizisten oder Richter den Tatort später virtuell aus allen Perspektiven ansehen. Anfang August hatte es in der Straße eine blutige Auseinandersetzung zwischen etwa 30 Personen gegeben. Zwei Männer waren damals durch Stiche schwer verletzt worden.

Autor

70 Kommentare

Neuester Kommentar