Update

Berlin-Zehlendorf : 20-Kilo-Stein auf Gleis demoliert S-Bahn

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag einen 20 Kilo schweren Granitstein auf die Gleise der S-Bahn zwischen Mexikoplatz und Zehlendorf gelegt. Ein Zug wurde stark beschädigt.

von
Dieses Bild mit den Steinen aus der Nacht twitterte die Bundespolizei.
Dieses Bild mit den Steinen aus der Nacht twitterte die Bundespolizei.Screenshot: Twitter/Bundespolizei

In der Nacht zum Dienstag haben Unbekannte einen etwa 20 Kilogramm schweren Granitstein zwischen den S-Bahnhöfen Mexikoplatz und Zehlendorf ins Gleis gelegt. Eine S-Bahn spaltete den Stein beim Aufprall in drei Teile und wurde selbst an mehreren Wagen beschädigt. Fahrgäste waren nicht in Gefahr. Sie konnten den Zug am Bahnhof Zehlendorf verlassen.

Gegen 1 Uhr alarmierte die S-Bahn die Bundespolizei, nachdem ein Zug der Linie S1 durch den Zusammenprall beschädigt wurde. Vor Ort fanden die Beamten kurz vor dem Einfahrtssignal in den Bahnhof Zehlendorf den Granitstein in den Gleisen.

Die Stammbahn in Bildern: S-Bahn nach Zehlendorf
Verlassen steht eine Brücke im Wald bei Dreilinden. Sie gehörte zu einer vergessenen Bahnstrecke, die von Potsdam über Zehlendorf nach Berlin führte. Liebe Leserinnen, liebe Leser: Senden Sie Ihre Foto-Entdeckungen an leserbilder@tagesspiegel.de!Weitere Bilder anzeigen
1 von 514Foto: Johan van Elk
17.05.2016 14:12Verlassen steht eine Brücke im Wald bei Dreilinden. Sie gehörte zu einer vergessenen Bahnstrecke, die von Potsdam über Zehlendorf...

Die Einsatzkräfte entfernten alle Teile aus dem Gleisbereich und stellten teilweise erhebliche Beschädigungen an mehreren Wagenteilen der abgestellten S-Bahn fest.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen Unbekannt ein. Der Zug wurde in die Werkstatt gefahren.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben