Update

Berliner Diskothek "Adagio" : 16 Festnahmen, ein Schwerverletzter nach wüster Schlägerei

Am Sonntagmorgen gab es in der Diskothek "Adagio" am Marlene-Dietrich-Platz eine wüste Schlägerei. Eine Person wurde so schwer verletzt, dass sie kurz in Lebensgefahr schwebte. 16 Beteiligte wurden vorläufig verhaftet.

von
Symbolbild
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

In der Diskothek "Adagio" am Marlene-Dietrich-Platz in Tiergarten hat es am frühen Sonntagmorgen eine wüste Schlägerei gegeben.

"Gegen 2 Uhr morgens brach im Innenraum der Diskothek eine körperliche Auseinandersetzung mit vielen Beteiligten aus", sagte eine Polizeisprecherin. Zu diesem Zeitpunkt sollen 700 bis 800 Gäste in der Diskothek gewesen sein. Warum die Schlägerei ausbrach, ist laut Polizei noch unklar.

Zeugen zufolge war eine große Gruppe von Männern auf einen 26-Jährigen losgegangen. Der Mann habe schwere Kopfverletzungen und eine Stichwunde im Oberkörper davongetragen, teilte die Polizei mit. Nach der Attacke schwebte er in Lebensgefahr; eine Notoperation rettete sein Leben. Am Sonntagmorgen sei der Zustand des Schwerverletzten "etwas stabiler", obwohl er "sehr, sehr schwere Verletzungen" erlitten habe, so die Sprecherin weiter.

Unklar ist noch, ob der 26-Jährige als Einziger attackiert wurde - oder ob weitere Personen auf seiner Seite in die Schlägerei eingriffen.

Rund fünfzig Beamte einer Einsatzhundertschaft fuhren an den Tatort. "Wir haben die Musik aus- und das Licht angeschaltet", hieß es bei der Polizei. Anschließend seien die Gäste einzeln nach draußen geführt und nach dem Tathergang befragt worden.

So konnten 16 mutmaßliche Tatbeteiligte identifiziert werden. Die Männer wurden allesamt festgenommen und zur Gefangenensammelstelle gebracht, wo sie auch am Sonntagmittag noch festgehalten wurden. Die Verdächtigen sollen erkennungsdienstlich behandelt und anschließend zu den Geschehnissen befragt werden. Ermittelt wird wegen gefährlicher Körperverletzung.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben