Flüchtlingscamp in Berlin : Polizei ermittelt wegen Vergewaltigung am Oranienplatz

Aus Amts wegen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahrenwegen wegen des Verdachts einer Vergewaltigung ein. Eine Frau soll im Flüchtlingscamp am Oranienplatz missbraucht worden sein. Die Frau verzichtete bislang auf eine Anzeige.

Die Polizei ermittelt wegen der mutmaßlichen Vergewaltigung einer Frau im Flüchtlingscamp am Oranienplatz. „Wir haben von Amts wegen ein Ermittlungsverfahrenwegen des Verdachts einer Vergewaltigung eingeleitet“, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag, „die Ermittlungen dauern an.“ Ende Mai war im Internet beide.indymedia.org ein Beitrag veröffentlicht worden, in dem eine Frau von dem Missbrauch berichtet. Sie habe die Arbeit im Flüchtlingscamp als Freiwillige unterstützt und einen engen persönlichen Kontakt zu „einem Mann innerhalb der Campstruktur“ aufgebaut, „bis es schließlich zu der Situation kam, dass er sich nahm, was ihm, seiner Ansicht nach, zustand“. Sie wisse von zweiweiteren sexuellen Übergriffen im Camp, so die Frau. Bislang hat sie auf eine Anzeige verzichtet. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar