Update

Friedrichshain : Raubopfer sticht Angreifer nieder

Ein 15-Jähriger ist in der Nacht zu Sonntag lebensgefährlich verletzt worden. Mit zwei Begleitern hatte er versucht, einen anderen Jugendlichen auszurauben - doch der wehrte sich. Der Angreifer ist bereits polizeibekannt.

Der lebensgefährlich verletzte Räuber habe in der Nacht zu Sonntag am Eingang zum Volkspark Friedrichshain einen 16-Jährigen attackiert, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Tat geschah gegen 0.10 Uhr. Zunächst habe einer aus der Dreiergruppe den 16-Jährigen nach der Uhrzeit gefragt. Einer der Drei nahm den 16-Jährigen plötzlich von hinten in den Schwitzkasten und verlangte die Herausgabe von Wertsachen.

Der 16-Jährige zog offenbar ein Messer, stach zu und löste sich aus der Umklammerung. Dann sei er zu einem nahegelegenen Imbiss gerannt und habe die Polizei alarmiert, sagte der Sprecher weiter. Die beiden Begleiter des Räubers flüchteten.

Der 15-jährige Räuber, der bei der Polizei bereits als Intensivtäter geführt wird, wurde in ein Krankenhaus gebracht und sofort operiert. Lebensgefahr besteht nicht mehr. (ho)

161 Kommentare

Neuester Kommentar