Friedrichshain : Touristin überfallen - rassistischer Hintergrund möglich

Zwei Männer haben in Friedrichshain eine Touristin mit "südländischem Teint" überfallen und beraubt. Ein rassistischer Hintergrund der Tat scheint möglich - denn das Opfer hat eine Beobachtung gemacht.

Eine junge Frau, die als Touristin Berlin besuchte, ist am frühen Freitagmorgen in der Stralauer Allee in Friedrichshain überfallen und beraubt worden. Gegen 3:30 Uhr stießen zwei Unbekannte sie ihren Angaben zufolge zu Boden, durchsuchten ihre Kleidung und raubten Geld und Handy, wie ein Sprecher der Polizei am Sonnabend sagte. Das Opfer trug einen Bluterguss davon. Auf dem Handrücken eines Täters erkannte die Frau eine Hakenkreuz-Tätowierung, das Opfer selbst hat nach Angaben der Polizei einen "südländischen Teint". Einen rassistischen Hintergrund der Tat hält die Polizei daher für möglich, der Polizeiliche Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (Tsp)

83 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben