Friedrichshain : Wieder brennende Autos in Berlin

In der Nacht auf Mittwoch brannten in Berlin wieder vier Autos. Betroffen waren diesmal Fahrzeuge in zwei Straßen in Friedrichshain.

Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter festgenommen, die durch ihre Zündeleien eine heftige Explosion ausgelöst haben sollen. Neue Aufmerksamkeit erfahren die Autobrände nun, weil die Berliner Polizei bei einem Fall flächendeckend Handy-Daten ausgewertet hat.Weitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
04.11.2011 20:21Vor allem 2011 haben in Berlin immer wieder Autos gebrannt. Im November hat die Polizei zwei mutmaßliche Brandstifter...

Vier Fahrzeuge sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch möglicherweise durch Brandstiftung stark beschädigt worden. Zuerst meldeten Anwohner gegen 2:20 Uhr einen brennenden Ford Transit in der Müggelstraße in Friedrichshain. Die Flammen schlugen auf einen benachbarten VW Passat über. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen, da die Polizei nach Angaben eines Sprechers einen politischen Hintergrund der Tat nicht ausschließen kann.

Genauso auch beim zweiten Brand - ebenfalls in Friedrichshain. Im Weidenweg wurde ein VW Golf in Brand gesetzt und ein in der Umgebung stehende Golf in Mitleidenschaft gerissen. Die Feuerwehr konnte die Brände löschen. (Tsp)

8 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben