Update

Großeinsatz am Schlesischen Tor : Polizei durchsucht besetztes Haus in Kreuzberg

Die Besetzung eines Wohngebäudes am Schlesischen Tor in Kreuzberg hat am Montag einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Auf Deutsch und auf Türkisch fordern Aktivisten zur Besetzung auf.Alle Bilder anzeigen
Foto: dpa
26.03.2012 15:13Auf Deutsch und auf Türkisch fordern Aktivisten zur Besetzung auf.

Unterstützt von rund 150 Beamten betrat der Hausverwalter am Montag den mehrstöckigen Bau in der Bevernstraße 2, um die Mietverträge der Bewohner zu überprüfen, wie die Polizei mitteilte. Die Hausverwaltung hatte zuvor Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet. Es bestand der Verdacht einer Teilbesetzung. In den leerstehenden Wohnungen habe sich jedoch niemand aufgehalten, sagte einer der Beamten vor Ort dem Tagesspiegel. Die Polizei nahm die Personalien von zehn Personen auf, die sich widerrechtlich auf dem Innenhof des Gebäudes aufhielten und anschließend friedlich entfernten.

In dem Wohnhaus, das sich nahe des Spreeufers befindet, steht die Hälfte der Wohnungen leer. Laut der Aktivisten, die zur Besetzung aufgerufen haben, soll das Haus "entmietet" und anschließend saniert werden. (Tsp/dapd)

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben