Hubschraubereinsatz in Berlin-Mitte : Siebenjähriges Mädchen seit Dienstag vermisst

Die Polizei sucht nach der siebenjährigen Iman Vatcaev aus Mitte. Sie wird seit Dienstagabend vermisst. Die Polizei war mit einem Hubschrauber und Hunden im Einsatz. Wer hat das schüchterne Mädchen aus Tschetschenien gesehen?

von

Die siebenjährige Iman Vatcaev aus der Chausseestraße in Mitte wird seit Dienstag vermisst. Sie hatte bis 16 Uhr mit anderen Kindern im Hof des Hauses Chaussestraße 54 gespielt und wurde danach nicht mehr gesehen.

Die Familie lebt seit etwa einem halben Jahr in Deutschland, hieß es bei der Polizei. Die in Tschetschenien geborene Iman spricht nur Russisch und wird als sehr schüchtern beschrieben.

Am Abend kreise der Polizeihubschrauber über das Wohngebiet, auch Hund und eine Einsatzhundertschaft wurden eingesetzt. Doch die Suche blieb erfolglos.

 Das Mädchen ist mit einem weißen T-Shirt mit buntem Elefantenaufdruck auf der Vorderseite sowie mit einer roten dreiviertellangen Leggins bekleidet. Iman ist etwa 1,30 Meter groß, hat längere dunkelbraune Haare und ist schlank. Auf dem beigfügten Bild trägt sie die Kleidung, mit der sie auch am Dienstag angezogen war.

Wer hat das vermisste Mädchen gesehen oder weiß etwas über ihren Aufenthaltsort?

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664 - 912 400 entgegen.

Autor

20 Kommentare

Neuester Kommentar