Kreuzberg : Wohnhaus nach Brand evakuiert

In einer Erdgeschosswohnung der Bevernstraße an der Oberbaumbrücke in Kreuzberg brach in der Nacht zu Sonntag ein Feuer aus. Die Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen verlassen.

Kurz nach 3 Uhr hätten Bewohner des Hauses in der Bevernstraße Polizei und Feuerwehr alarmiert, gab die Berliner Polizei am Sonntag bekannt. Insgesamt acht Mieter mussten demnach in Krankenhäusern behandelt werden, sieben von ihnen erlitten eine Rauchgasvergiftung. Zudem wurde eine 25-Jährige am Fuß verletzt, als sie aus der ersten Etage des Hauses sprang.

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand. Die 21-jährige Mieterin der betroffenen Wohnung erschien während der Löscharbeiten zum Brandort und erlitt einen Schock, der in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden musste.

Aufgrund der Rettungsmaßnahmen war die Bevernstraße komplett und die Oberbaumstraße teilweise für den Fußgänger- und Fahrzeugverkehr gesperrt. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (ho)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben