Update

Kunstaktion : Bunte Kreuzung am Rosenthaler Platz

Gelb, Blau, Violett, Rot: In diesen Farben leuchtete am Sonntag der Rosenthaler Platz in Mitte. Unbekannte hatten mehrere Eimer Farbe auf die Fahrbahn geschüttet. Am Montag kam dann der Regen.

von
500 Quadratmeter Farbe: Kunstaktion am Rosenthaler Platz Foto: ddp
500 Quadratmeter Farbe: Kunstaktion am Rosenthaler PlatzFoto: ddp

Am Sonntagnachmittag gegen 13.45 Uhr beobachteten Streifenpolizisten zwei Radfahrer, die mehrere Farbeimer an den Fußgängerüberwegen der viel befahrenen Kreuzung auskippten. Die Unbekannten flüchteten mit ihren leeren Eimern Richtung Weinbergsweg, während sich hinter ihnen rasch ein 500 Quadratmeter großer Farbteppich auf der Kreuzung ausbreitete. Die Reifen von Autos und Fahrrädern walzten wie Pinsel lange Farbstreifen auf die Spuren, auch die Spuren von Fußgängern verteilten sich über den Asphalt.

Polizei und Stadtreinigung reagierten gelassen auf die Aktion. Gestürzt oder ausgerutscht sei niemand, sagte ein Polizeisprecher. Am Montagabend war der Platz wieder weitestgehend grau, mit einigen bunten Sprenkeln. Der Regen hat die Farbe wohl weggewaschen.

Wer hinter der Aktion steckt, ist derzeit noch unklar. Blogger der Berliner Street-Art-Szene feiern die bunte Kreuzung und glauben in der Mehrzahl nicht an dreistes Guerilla-Marketing einer großen Firma. Die einzige Nachricht der Farb-Aktivisten findet sich an einer Ampel: "Wasserlöslich, schadstoffrei, biologisch abbaubar".

Internet-Fundstück: Fotos und ein Video der Kunstaktion

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar