Update

Olympiastadion in Berlin : Konzert von Depeche Mode - "Handtaschen nur in Din-A5-Größe"

Alle Besucher werden durchsucht, Handtaschen dürfen nicht großer als Din A5 sein. Beim Depeche-Mode-Konzert sind die Sicherheitsauflagen streng.

Nach den jüngsten Terroranschlägen sind die Sicherheitsausflagen bei Konzerten in Berlin streng. Foto: Paul Zinken/dpa
Nach den jüngsten Terroranschlägen sind die Sicherheitsausflagen bei Konzerten in Berlin streng.Foto: Paul Zinken/dpa

Beim Depeche-Mode-Konzert am heutigen Donnerstag müssen sich die Besucher auf verschärfte Sicherheitskontrollen einrichten. Darauf hat der Konzertveranstalter in einer E-Mail an die Fans der britischen Popband hingewiesen. „Sämtliche Besucher werden Bodychecks unterzogen. Taschen, Rucksäcke und größeren Handtaschen sowie Helme und Behältnisse aller Art sind verboten“, heißt es in der Information, die auch auf der Internetseite des Olympiastadions nachzulesen ist.

"Am besten Gürteltaschen"

Die Gäste sollten nur „wirklich notwendige Utensilien“ mit sich führen: Handy, Schlüsselbund, Portemonnaie, Kosmetika oder Medikamente, am besten in Gürteltaschen oder kleineren Kosmetiktäschchen. Maßgeblich ist die Größe DIN A5 – also 14,8 Zentimeter mal 21 Zentimeter. Auch Kameras, Nietengürtel oder Schirme sind verboten, natürlich auch Rucksäcke und Helme.

Nach den jüngsten Terroranschlägen in Europa – unter anderem bei einem Konzert von Ariana Grande in Manchester – sind die Sicherheitsmaßnahmen allgemein verstärkt worden. Besucher sollten sich unbedingt vor dem Konzertbesuch darüber informieren, was erlaubt ist und was nicht. Außerdem sollte mehr Wartezeit an den Eingängen eingeplant werden.

Diese verschärften Sicherheitsmaßnahmen gelten zurzeit bei vielen Konzertveranstaltungen in Berlin. Anfang Juni mussten Gäste in der Waldbühne bei Udo Lindenberg ihre Habseligkeiten in Plastiktüten umräumen, wenn die mitgebrachten Taschen zu groß waren.

Depeche Mode kommen im Rahmen ihrer „Global Spirit“-Tour nach Berlin. Wegen der großen Nachfrage soll es im Winter zusätzliche Konzerte in Deutschland geben. Wie der Konzertveranstalter mitteilte, sind zwischen November 2017 und Januar 2018 acht weitere Auftritte vorgesehen. Auftakt der Zusatzkonzerte ist in Frankfurt/Main am 24. November, in Berlin spielt die Band am 17. und 19. Januar in der Mercedes-Benz Arena.

Der allgemeine Vorverkauf beginnt am morgigen Freitag. Allein in Deutschland und der Schweiz hätten rund eine halbe Million Fans die Konzerte der aktuellen Tour verfolgt, ließ der Veranstalter außerdem wissen. Auftritte unter freiem Himmel gibt es in diesem Jahr außer in Berlin nur noch in Gelsenkirchen. Auftakt war Ende Mai in Leipzig, wo 70.000 Fans Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher feierten. (Tsp/dpa)

Das ist alles verboten, am Donnerstag bei Depeche Mode. Foto: Homepage Olympiastadion
Das ist alles verboten, am Donnerstag bei Depeche Mode.Foto: Homepage Olympiastadion

22 Kommentare

Neuester Kommentar