Ostprignitz-Ruppin : Alkoholisierter Mann zündet Ehefrau nach Streit an

Am Dienstagabend kam es im Landkreis Ostprignitz-Ruppin zu einer brutalen Gewalttat: Ein Mann zündete offenbar seine Frau an.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Ein 47-Jähriger hat am Dienstagabend in Sieversdorf-Hohenofen (Landkreis Ostprignitz-Ruppin) offenbar seine ebenfalls 47-Jährige Ehefrau mit Benzin übergossen und angezündet. Die Frau befinde sich derzeit in einem Berliner Krankenhaus, wie die Polzeistelle Brandenburg Ost mitteilte. Die Geschädigte erlitt massive Verbrennungen, befindet sich aber nicht in Lebensgefahr, hieß es.

Der bereits wegen Gewaltdelikten strafrechtlich vorbelastete 47-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Ein Atemtest ergab bei ihm 2,39 Promille.

Die Staatsanwaltschaft Neuruppin bestätigte dem Tagesspiegel, dass sie einen Haftbefehl gegen den Mann wegen versuchten Mordes beantragte. Offenbar fand die Tat nach einem Streit der beiden Ehepartner statt. Zu dessen Ablauf wollte sich die Staatsanwaltschaft zunächst nicht genauer äußern, das sei Gegenstand der Ermittlungen.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben