Polizei geht von Suizid aus : Leiche von Schauspieler Michael Dorn gefunden

Vier Wochen wurde er vermisst. Nun hat die Polizei die Leiche des Schauspielers Michael Dorn in der Nähe der Glienicker Brücke gefunden. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es laut Polizei nicht.

von
Die Leiche des 43-Jährigen wurde am Freitagnachmittag in der Havel nahe der Glienicker Brücke gefunden.
Die Leiche des 43-Jährigen wurde am Freitagnachmittag in der Havel nahe der Glienicker Brücke gefunden.Foto: dapd

Die Leiche des seit vier Wochen vermissten Schauspielers Michael Dorn ist am Karfreitag in der Havel nahe der Glienicker Brücke zwischen Potsdam und Wannsee gefunden worden. Ein Kanute habe gegen 14 Uhr 30 den Körper entdeckt, teilte die Polizei mit. Man gehe von einem Suizid aus, eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären. Der 43-Jährige aus Moabit, der in vielen TV- und Kinofilmen mitwirkte, war seit dem 10. März verschwunden. In seiner Wohnung lag ein Abschiedsbrief. Am 23. März entdeckten Beamte sein Auto nahe der Glienicker Brücke.

Michael Dorn spielte unter anderem in der RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mit sowie ARD-Krimi-Serie „Heiter bis tödlich - Alles Klara“ mit sowie in Roland Emmerichs Shakespeare-Streifen „Anonymus“ und Tom Tykwers Beziehungsdrama „Drei“.

1 Kommentar

Neuester Kommentar