Polizeieinsatz in Berlin-Prenzlauer Berg : Gruppe überfällt Mann und verletzt ihn

Am helllichten Tag fordern sechs bis sieben Personen Geld von einem 34-Jährigen. Bei einem anschließenden Handgemenge erleidet das Opfer mehrere Stichwunden.

Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)
Ein Polizeiwagen im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Eine sechs- bis siebenköpfige Gruppe hat am Dienstagnachmittag in Prenzlauer Berg einen Mann überfallen und durch mehrere Stiche am Oberkörper verletzt. Wie die Polizei mitteilte, soll die Gruppe in der Ostseestraße Ecke Prenzlauer Promenade gegen 16 Uhr den 34-Jährigen angesprochen und nach Geld gefragt haben. Bei der anschließenden Auseinandersetzung hätten die Täter den Mann zu Boden gebracht und seine Geldbörse sowie Personalausweis geraubt. Einer der Beteiligten habe bei dem Überfall dem 34-Jährigen die Stichverletzungen mit einem noch unbekannten Gegenstand zugefügt. Die Gruppe flüchtete anschließend mit der Beute in unbekannte Richtung. Der Überfallene wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar