Prenzlauer Berg und Friedrichshain : Mit Pflastersteinen Fenster von Bankfilialen zertrümmert

In der Nacht zu Donnerstag wurden in Berlin zwei Bankfilialen mit Pflastersteinen beworfen: eine in der Schönhauser Allee, eine in der Landsberger Allee. Die Polizei prüft eine politische Motivation.

von
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.
Die Polizei nahm die mutmaßliche Entführerin in Hannover fest.Foto: dpa/Archiv

Frankfurt lässt grüßen: In Berlin sind in der Nacht zu Donnerstag wurden in Prenzlauer Berg und Friedrichshain Plastersteine gegen die Scheiben zweier Bankfilialen geworfen. Der erste Vorfall dieser Art passierte gegen 1.15 Uhr. Ein Passant beobachtete, wie drei Personen Steine gegen die Scheiben einer Bankfiliale in der Schönhauser Allee warfen, und alarmierte die Polizei. Bevor die Beamten eintrafen, flüchteten die Täter. Am Ort entdeckten die Einsatzkräfte Kleinpflastersteine und stellten sie sicher.

Gegen 4 Uhr stellte ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes an einer Bankfiliale in der Landsberger Allee mehrere beschädigte Scheiben fest und rief die Polizei. Auch hier fanden Polizisten mehrere Kleinpflastersteine.

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt und prüft eine politische Motivation.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben