Rettungseinsatz auf Ostsee-Insel : Vermisster Berliner auf Usedom ertrunken

Nachdem ein 26-jähriger Berliner am Wochenende auf Usedom ertrunken ist, ermittelt die Polizei noch, wie das Unglück geschehen konnte. Der Vermisste hatte zuvor auf der Insel Karneval gefeiert.

von und Andreas Matschke

Er hatte sich für die Karnevalsfeier in der Sporthalle Ückeritz auf der Insel Usedom (Mecklenburg-Vorpommern) am Sonntag als "Super Mario" verkleidet, doch die Reise auf die Ostsee-Insel endete für den 26-jährigen Berliner Danilo S. tödlich. Der junge Mann feierte mit seiner Freundin, die von der Insel stammen soll in der Halle. Doch plötzlich war er - offenbar ohne etwas anzukündigen - von der Party verschwunden und kam nicht zurück. Die Freundin alarmierte die Polizei. Am späten Sonntagabend wurde Danilo S. als vermisst gemeldet. Die Beamten starteten eine groß angelegte Suche. Dafür kreiste der Polizeihubschrauber über dem Achterwasser, die Taxifahrer wurden über Funk informiert, zudem bat die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Als die Suchaktion am frühen Morgen erfolglos war, brachen die Rettungskräfte den Einsatz zunächst ab.

Am Montagmorgen rückten Feuerwehr, Polizei und eine Hundestaffel erneut aus, um nach Danilo S. zu suchen. Am Montagvormittag entdeckte der Polizeihubschrauber aus der Luft die Leiche: Sie lag laut einem Polizeisprecher etwa fünf Kilometer von Ückeritz entfernt, in Loddin im Schilf. "Die Feuerwehr hat den Mann geborgen. Er hatte ein Super-Mario-Kostüm an", sagte der Sprecher der zuständigen Polizeiinspektion in Anklam, Helmut Walther. Mittlerweile ist bestätigt, dass es der vermisste Danilo S. ist. Die Leiche wurde der Gerichtsmedizin übergeben. Wie es dazu kam, dass der 26-Jährige im Achterwasser ertrinken konnte, ist noch unklar. Die Ermittlungen dazu dauern an. Doch die Polizei geht nicht von Fremdverschulden aus. Die Ermittler gehen aber davon aus, dass der 26-Jährige getrunken hatte, möglicherweise die Orientierung im Dunklen verlor und dann ins Wasser fiel.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben