Rigaer Straße in Berlin-Friedrichshain : Vermummte attackieren Bauarbeiter mit Steinen

Eine Gruppe Maskierter hat Montagabend in der Rigaer Straße einen Bauarbeiter attackiert. Stunden zuvor war der Mann als "Fascho" beschimpft worden.

von
Foto: dpa/Patrick Pleul

Mutmaßlich linksextreme Täter haben am Montagnachmittag in der Rigaer Straße einen 45-jährigen Bauarbeiter attackiert. Der Angriff erfolgte um 16.15 Uhr; laut Polizei "bewegte sich eine Gruppe von mehreren vermummten Personen unvermittelt" auf den Mann zu. Der Bauarbeiter flüchtete in einen Hausflur und schloss die Tür; die Angreifer bewarfen die Tür daraufhin mit Steinen, die zum Teil die Verglasung durchschlugen. Durch Glassplitter wurde der Bauarbeiter leicht verletzt.

Der Mann ist laut Polizei auf einer Baustelle in der Rigaer Straße tätig. Dort soll er einige Stunden vor der Attacke von unbekannten Personen als "Fascho" beschimpft worden sein. Die Polizei prüft nun, ob beide Ereignisse in Zusammenhang stehen. Zunächst war von der Polizei nicht zu erfahren, ob der Angegriffene tatsächlich als Rechtsextremist bekannt ist oder ob er beispielsweise rechte Szenekleidung trug. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt.

Autor

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben