Tötung im Darkroom : Polizei sucht mit Bildern nach Mörder

Nach dem Mord an den 32-jährigen Nicky Miller in einem Friedrichshainer Lokal hat die Polizei offenbar eine Spur: Mit Bildern und einem Video sucht sie nach einem Tatverdächtigen - er war gefilmt worden.

von
Die Mordkommission sucht diesen Mann als Tatverdächtigen.
Die Mordkommission sucht diesen Mann als Tatverdächtigen.Foto: Polizei

Die Mordkommission ist einen entscheidenden Schritt weiter in ihren Ermittlungen zum Tod des 32-jährigen Nicky Miller. Mit Hilfe von Bildern und einer Videosequenz aus einer Überwachungskamera, hofft sie dem Tatverdächtigen auf die Spur zu kommen. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Mann, der dort zu sehen ist, den 32-Jährigen umgebracht hat. Er soll kurz nach der Tat die Kreditkarte des Opfer benutzt haben.

Wie berichtet, hatte eine Reinigungskraft des Lokals in der Boxhagener Straße bei einem Kontrollgang am frühen Morgen des 5. Mai die Leiche entdeckt: Nicky Miller lag in dem Darkroom der Bar - einem völlig abgedunkelten Raum, in dem sich Schwule zum Sex treffen. Zunächst war nicht eindeutig, ob es sich um ein Tötungsdelikt handelt. Doch die Obduktion ergab später, dass Nicky Miller erwürgt worden sein soll.

Die Aufnahmen der Überwachungskamera sind kurz nach der Tat entstanden, als der Gesuchte gegen 5.50 Uhr versuchte mit der gestohlenen Kreditkarte des Opfers an einem Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn am Ostbahnhof eine Fahrkarte nach Saarbrücken zu kaufen.

Der gesuchte Mann ist vermutlich Deutscher, spricht akzentfrei Deutsch und ist laut Polizei kommunikativ. Er soll zirka 25 bis 40 Jahre alt und etwa 1,70 Meter bis 1,75 Meter groß sein. Er hat eine kräftige Statur und war mit einer blauen Jeans sowie mit einer dunklen Jacke der Marke Jack & Jones, Modell Green Jackett bekleidet.
Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise zum Gesuchten. Wer kennt ihn oder wer hat ihn im Bereich Boxhagener Straße, Warschauer Straße oder Ostbahnhof gesehen? Wer hat darüber hinaus wichtige Beobachtungen gemacht? Hinweise nimmt die Polizei unter 4664 – 911 333 entgegen.

Autor

18 Kommentare

Neuester Kommentar