U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz in Charlottenburg : BVG-Mitarbeiter soll zwei Menschen rassistisch beleidigt haben

Zuerst soll der Mann die Zeichnung einer 32-Jährigen zerrissen haben und sie und ihren Begleiter danach rassistisch beleidigt haben.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Eine 32-Jährige erstattete Montagnachmittag Anzeige, weil ein Mitarbeiter der BVG sie und ihren 35-Jährigen Begleiter am U-Bahnhof Richard-Wagner-Platz in Charlottenburg rassistisch beleidigt haben soll. Die Frau war, nach eigenen Angaben, gerade dabei an einer Wand etwas für ein Kunstprojekt abzupausen. Plötzlich soll ein BVG-Mitarbeiter an sie herangetreten sein und die Zeichnung zerrissen haben.

Als die 32-Jährige und ihr 35 Jahre alter Begleiter dem Mitarbeiter erklären wollten, warum sie die Abpausung machen wollen, soll dieser die beiden vermutlich aufgrund ihres Aussehens rassistisch beleidigt haben. Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt. (Tsp)

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben