Unterkunft in Berlin-Gesundbrunnen : Tätliche Auseinandersetzung in Flüchtlingsheim eskaliert

Ein 17-jähriger Flüchtling in einem Heim in Gesundbrunnen hat eine Prellung am Kopf und sagt, er sei mit dem Stiel eines Beils geschlagen worden. Die 20-köpfige Tätergruppe flüchtete angeblich nach dem Angriff.

von
Foto: dpa/Archiv

Laut Zeugenaussagen soll am Donnerstagabend in einem Flüchtlingsheim in Berlin-Gesundbrunnen ein Streit soweit eskaliert sein, dass eine 20-köpfige Gruppe mit einem Beil auf einen 17-jährigen Flüchtling losging. Der bekam angeblich den Stiel des Beils an den Kopf geschlagen, woraufhin die Gruppe flüchtete.

Was ist passiert? Die Polizei weiß auch am Tag danach nicht allzu viel Gesichtertes über den genauen Hergang. "In unserer Meldung stehen viele Konjunktive, weil wir bislang nur Zeugenaussagen von mehr oder weniger direkt Beteiligten haben, die sich zum Teil widersprechen", sagt ein Sprecher. Hier die Fakten: Die Beamten werden wegen einer tätlichen Auseinandersetzung in die Koloniestraße gerufen. Als sie ankommen, ist allerdings schon wieder alles ruhig. Ein 17-jähriger Flüchtling zeigt eine Prellung am Kopf, lehnt eine ärztliche Versorgung aber ab. Bei der Befragung erleidet eine Zeugin einen Kreislaufzusammenbruch und muss ins Krankenhaus.

Ganz vorsichtig formuliert die Polizei die Vorgeschichte der Auseinandersetzung: Offenbar hatte es zuvor einen Beziehungsstreit gegeben, wer daran beteiligt war, ist jedoch unklar. Der später Verletzte stand daraufhin mit zwei Mitbewohnern 20 anderen Männern gegenüber, ob diese ebenfalls in dem Heim wohnen, ist unklar. Einer von ihnen zog angeblich ein Beil, schlug allerdings nicht mit der scharfen Seite zu. Die Tätergruppe verschwand daraufhin. Die Ermittlungen laufen.

Mann schlägt Kopf von Jungen gegen Wand

Vergangene Woche war es im selben Heim schon einmal zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, als ein 24 Jahre alter Bewohner den Kopf eines siebenjährigen Flüchtlingsjungens mehrmals gegen eine Wand geschlagen hatte und sich daraufhin eine Prügelei mit dessen Vater geliefert hatte.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben