Vermisstes Flüchtlingskind in Hessen : Führt eine Spur nach Berlin?

Bislang ging die hessische Polizei davon aus, dass der seit drei Wochen vermisste fünfjährige Aref in der Werra ertrunken ist. Nun führt möglicherweise eine Spur nach Berlin.

von
Das in Hessen vermisste Kind Aref
Das in Hessen vermisste Kind ArefFoto: Polizei

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen und der Suche nach dem vermissten Kind Aref I. aus Wanfried bitte die Kripo Eschwege um Hinweise zu einem schwarzen BMW X 5 mit Berliner Kennzeichen. Bereits zu Beginn der Suche nach dem Kind suchte die hessische Polizei in einem Zeugenaufruf nach einem dunklen Fahrzeug und zwei Radfahrern. Die Ermittlungen der Soko ergaben nunmehr, dass es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen schwarzen BMW X 5 handeln könnte, der zudem getönte Scheiben hat. Der Pkw stand an dem 4. April bereits in der Mittagszeit (12 bis 13 Uhr) mit dem Heck auf dem Zebrastreifen verbotswidrig in der Marktstraße vor der Flüchtlingsunterkunft. In dieses Auto stieg eine Frau, die aus der Unterkunft herauskam auf der Beifahrerseite ein. Diese Beschreibung der Frau veröffentlichte die Polizei: Ende 30 / Anfang 40 Jahre alt; etwa 155 - 160 cm groß; dunkelblonde etwa bis zum Gesäß lange Haare, sehr dünne (dürre) Figur. Bekleidet war sie zu der Zeit mit einer Leggins und Rock (davon ein Teil grün, das andere braun). Der BMW fuhr anschließend in Richtung Werra/ Schlagd davon. Der vermisste Aref sei zu dieser Zeit mit seinem Dreirad ebenfalls in diese Richtung gefahren. Zum Zeitpunkt des Verschwindens des Kindes, gegen 18:30 Uhr, war ein derartiges dunkles Fahrzeug im Bereich der Schlagd aufgefallen.

Hinweise bitte an die Eschweger Polizei unter 05651/9250.

Solch ein BMW X5 wurde vor dem Heim gesehen. Die Eschweger Polizei veröffentlichte dieses Beispielbild.
Solch ein BMW X5 wurde vor dem Heim gesehen. Die Eschweger Polizei veröffentlichte dieses Beispielbild.Foto: Polizei Eschwege

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar