Vier gegen einen : Prügelattacke in BVG-Bus

In einem Linienbus der BVG ist am Samstagnachmittag ein 24-jähriger Fahrgast von vier Jugendlichen attackiert worden. Anschließend zerrten die Täter den Mann an einer Haltestelle aus dem Bus und schlugen weiter auf ihn ein.

Vier bislang unbekannte Jugendliche haben gestern Nachmittag in einem Linienbus der BVG einen Fahrgast geschlagen und dabei leicht verletzt. Das teilte die Polizei mit. Gegen 17.45 Uhr drängten demnach zwei der Tatverdächtigen im Bus der Linie 191 den 24-jährigen Mann ohne ersichtlichen Grund von seinem Sitzplatz weg. Um einen Streit zu vermeiden, setzte sich der Fahrgast auf einen anderen Platz, woraufhin einer der Jugendlichen den Mann bedrängte und ihm seine Faust ins Gesicht drückte.

Anschließend schlugen die Vier auf den 24-Jährigen ein, zerrten den Mann an der Haltestelle Elisabeth- Ecke Oberfeldstraße aus dem Bus und schlugen weiterhin auf ihn ein. Zeugen, die den Vorfall an der Haltestelle mitbekommen hatten, eilten dem Mann zu Hilfe, woraufhin die Schläger unerkannt in Richtung Oberfeldstraße flüchteten. Der 24-Jährige erlitt bei dem Übergriff leichte Gesichts- und Kopfverletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten. (TSP)

45 Kommentare

Neuester Kommentar