SCHULE MACHT KRANK : Keine neuen Magen-Darm-Erkrankungen

Bei dem massenhaften Auftreten von Magen-Darm-Erkrankungen bei Kindern an der Heinrich-Roller-Grundschule in Prenzlauer Berg handelt es sich offenbar um einen lokal begrenzten Ausbruch. Weder der Gesundheits- noch der Bildungsverwaltung wurden am Wochenende weitere Fälle an anderen Schulen gemeldet. Keine Erkenntnisse gibt es bisher auch zur Ursache der Erkrankungen. Wie berichtet, litten 86 Kinder der Klassenstufen drei bis sechs an Erbrechen und Durchfall, woraufhin die Schulleitung am Freitag das Gesundheitsamt informierte. Dieses ließ Mitarbeiter, Essen und Trinkwasser untersuchen, vorerst sollen sich die Schüler Proviant von zu Hause mitbringen. Auch mit Milchlieferanten und der Reinigungsfirma werde gesprochen, hieß es. Vor einem Jahr waren mehr als 10 000 Schüler in Berlin und Ostdeutschland an Brechdurchfall erkrankt. Sie hatten von der Cateringfirma Sodexo verwendete und mit Noroviren verseuchte Tiefkühlerdbeeren aus China gegessen. das

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar