• Staugefahr in Berlin: Mehrere Großveranstaltungen legen den Verkehr am Wochenende lahm

Staugefahr in Berlin : Mehrere Großveranstaltungen legen den Verkehr am Wochenende lahm

Von Freitag bis Sonntag sind alle unterwegs – auf Motorrädern, in Turnschuhen und Seifenkisten. Dabei bleiben Verkehrsprobleme nicht aus. Bei uns erfahren Sie, welche Gegenden Sie am Wochenende mit dem Auto besser meiden sollten.

Timo Kather
Kleiner Boxenstopp. Ab Sonntag findet auf dem Mehringdamm das Seifenkistenrennen statt. Für den normalen Verkehr sind die Straßen an diesem Wochenende nicht nur dort gesperrt.
Kleiner Boxenstopp. Ab Sonntag findet auf dem Mehringdamm das Seifenkistenrennen statt. Für den normalen Verkehr sind die Straßen...Foto: dpa

Langeweile gibt’s nicht – jedenfalls nicht an diesem Wochenende. Neben der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor gibt es in der Stadt eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen. Allerdings gibt es auch einen Haken: Die Straße des 17. Juni zwischen Großem Stern und Brandenburger Tor bleibt bis Sonntagnachmittag für den Verkehr gesperrt, auch in anderen Bezirken kommt es zu Verkehrsproblemen. Wer durch Tiergarten möchte, sollte den öffentlichen Nahverkehr nutzen, aber nicht den Bus – der steckt ebenfalls im Stau.

7. Berliner Friedenslauf:
Start ist am Freitagvormittag um 11 Uhr vor dem sowjetischen Ehrenmal an der Straße des 17. Juni. Knapp 1700 Schüler legen sich auf der 1,2 Kilometer langen Rundstrecke am Tiergarten voll ins Zeug – die Schüler wollen damit Geld für Friedensprojekte in aller Welt einsammeln.

12. Berliner Firmenlauf:
Vor der US-Botschaft in der Ebertstraße geht ab 19.30 Uhr der Berliner Firmenlauf in seine zwölfte Auflage. Die Veranstalter erwarten rund 10 000 Skater, Läufer und Walker auf der sechs Kilometer langen Rundstrecke. Wie immer werden Trommelgruppen entlang der Strecke die Läufer anfeuern. Die Ziellinie befindet sich am sowjetischen Ehrenmal auf der Straße des 17. Juni. Ab 18 Uhr werden sämtliche Straßen entlang der Laufstrecke gesperrt. Die Route führt erst von der Ebert- in die Wilhelmstraße, dann über die Hannah-Arendt-Straße und entlang dem Tiergarten über die Lenné- und Tiergartenstraße. Die Route geht in südlicher Richtung bis zum Reichpietschufer und folgt dann dem Landwehrkanal. Über Hofjägerallee und Großen Stern gelangen die Läufer auf die Straße des 17. Juni. Die für den Lauf gesperrten Straßen sollen um 22 Uhr wieder geöffnet werden.

Fanmeilen in Berlin
Im Jahr 2006 erlebte Deutschland ein Sommermärchen. Bei der Fußball-WM wurden an jeder Ecke schwarz-rot-goldene Fahnen gezeigt - und es war der Beginn der Berliner Fanmeile...Weitere Bilder anzeigen
1 von 10Foto: dpa
02.05.2013 15:39Im Jahr 2006 erlebte Deutschland ein Sommermärchen. Bei der Fußball-WM wurden an jeder Ecke schwarz-rot-goldene Fahnen gezeigt -...

Fanmeile am Brandenburger Tor:
Der Sonnabend steht im Zeichen des Champions-League-Finales. Schon am Donnerstag wurde die Straße des 17. Juni zwischen Großer Stern und Brandenburger Tor gesperrt, auch die Ebertstraße zwischen Scheidemann- und Behrenstraße ist dicht. Je nach Andrang kann es im Verlauf des Samstags noch zu einer zeitweiligen Sperrung der John-Foster-Dulles-Allee kommen. Die Straße des 17. Juni und die Ebertstraße sollen ab Sonntag gegen 14 Uhr wieder offen sein.

Demo gegen Rassismus:
Linke Gruppen rufen am Sonnabend zu einer bundesweiten Demonstration auf. Sie beginnt um 14 Uhr an der Wilhelm- Ecke Hannah-Arendt-Straße, erwartet werden 2000 Teilnehmer. Um 14.30 Uhr soll sich der Zug in Richtung Oranienplatz in Bewegung setzen. Die Route führt über den Checkpoint Charlie nach Kreuzberg. Auf dem Blücherplatz und am Kottbusser Tor sind Zwischenstopps geplant.

Was am Wochenende in Berlin alles los ist
Langeweile gibt’s nicht – jedenfalls nicht an diesem Wochenende. Neben der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor gibt es in der Stadt eine Vielzahl interessanter Veranstaltungen. Allerdings gibt es auch einen Haken: Die Straße des 17. Juni zwischen Großem Stern und Brandenburger Tor bleibt bis Sonntagnachmittag für den Verkehr gesperrt, auch in anderen Bezirken kommt es zu Verkehrsproblemen. Wer durch Tiergarten möchte, sollte den öffentlichen Nahverkehr nutzen, aber nicht den Bus – der steckt ebenfalls im Stau. 7. Berliner Friedenslauf: Start ist am Freitagvormittag um 11 Uhr vor dem sowjetischen Ehrenmal an der Straße des 17. Juni. Knapp 1700 Schüler legen sich auf der 1,2 Kilometer langen Rundstrecke am Tiergarten voll ins Zeug – die Schüler wollen damit Geld für Friedensprojekte in aller Welt einsammeln.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: dpa
24.05.2013 12:48Langeweile gibt’s nicht – jedenfalls nicht an diesem Wochenende. Neben der Fanmeile vor dem Brandenburger Tor gibt es in der Stadt...

Motorradkorso für Toleranz:
Am Sonnabend ab 10 Uhr treffen sich tausende Motorradfans am Kurt-Schumacher-Damm, um mit einem Korso für ein friedliches Miteinander zu werben. Ab 12 Uhr geht’s durch die Innenstadt. Etappen sind unter anderem der Potsdamer Platz und der Kurfürstendamm. Dann geht es nach Paaren/Glien, gegen 16 Uhr soll der Korso im Havelland eintreffen.

Fahrrad-Demo:
Ab 10 Uhr machen sich 2000 Radler von der Frankfurter Allee auf zur Tour quer durch Berlin. Zunächst geht es über den Boulevard Unter den Linden, dann nach Kreuzberg und Neukölln. Die Radler machen einen Abstecher nach Treptow, bevor es über die Oberbaumbrücke zurück zur Frankfurter Allee geht. Gegen 15 Uhr werden sie zurückerwartet.

54. Berliner Seifenkistenrennen:
Schon Sonnabend ab 15 Uhr wird der Mehringdamm in Richtung Stadtautobahn zwischen Kreuzberg- und Dudenstraße für den Verkehr gesperrt. Ab Sonntag früh um 6 Uhr wird auch die andere Seite der Fahrbahn dichtgemacht. Der Eintritt ist gratis. Nach Angaben der Veranstalter sind 60 Rennteams am Start, es werden mehrere tausend Zuschauer erwartet. In vier Klassen finden Läufe zur Berlin-Brandenburgischen Meisterschaft und Qualifikationsrennen zur Deutschen Meisterschaft statt. Die Sperrung soll bis Sonntagabend gegen 22 Uhr dauern.

25 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben