Update

Toter Flüchtling aus Dresden : Khaled Idris Bahray wird in Berlin-Gatow beerdigt

Khaled Idris Bahray wurde in Sachsen getötet. Seine Beerdigung soll in Berlin stattfinden - auf dem islamischen Landschaftsfriedhof im Süden des Bezirks Spandau. Der liegt idyllisch, aber abgelegen.

von
Der Landschaftsfriedhof Gatow wurde in den 80ern erbaut; hier befindet sich auch das Grab von Hatun Sürücü.Alle Bilder anzeigen
Foto: Doris Spiekermann-Klaas
23.01.2015 12:19Der Landschaftsfriedhof Gatow wurde in den 80ern erbaut; hier befindet sich auch das Grab von Hatun Sürücü.

Der in Dresden getötete Khaled Idris Bahray wird am Sonnabend in Berlin-Spandau beerdigt. In der sächsischen Landeshauptstadt sei keine islamische Bestattung möglich, daher werde er nicht am letzten Wohnort bestattet, teilte die Initiative in Gedenken an Oury Jalloh am Donnerstagabend in Berlin mit. Die Beisetzung findet den Angaben zufolge auf dem Landschaftsfriedhof Gatow statt. In Dresden gibt es zwar seit 2012 einen islamischen Friedhof, allerdings gilt in Sachsen anders als in Berlin Sargzwang.

Der 20-jährige Asylbewerber aus Eritrea war am vergangenen Dienstag in Dresden tot aufgefunden worden. Eine Obduktion ergab, dass er durch mehrere Messerstiche starb. Ein Mitbewohner soll den jungen Asylbewerber getötet haben.

Der zentrale muslimische Friedhof am Flughafen Tempelhof ist belegt

Der Landschaftsfriedhof liegt im Süden des Bezirks Berlin-Spandau, auf den ehemaligen Rieselfeldern. Angelegt wurde der große Friedhof in den 80er Jahren; seit 1988 gibt es eine islamische Grabstelle, die aber vielen Muslimen zu abgelegen liegt von der Innenstadt.

Im Jahr 2012, als die Platznöte immer größer wurden, hieß es: Die erste Generation der nach Berlin gezogenen Muslime habe sich noch zu 90 Prozent in ihrer Heimat beerdigen lassen, die in Berlin geborenen Nachfolgegenerationen wünschten sich aber meist eine letzte Ruhestätte am vertrauten Wohnort.

Flüchtling tot aufgefunden. Khalid I.
Flüchtling tot aufgefunden. Khalid I.Foto: Holm Helis/Dresdner Morgenpost

Hinzu kommt, dass Berlin 2010 seine Bestattungsregeln lockerte. Seither darf ein Toter nach muslimischem Brauch im Leichentuch unter die Erde gebracht werden. Zuvor galt der Sargzwang. In Berlin gibt es zwar den Islamischen Friedhof, gleich neben dem Columbiadamm. Doch schon 2003 berichteten wir über Engpässe auf den islamischen Friedhöfen. In Gatow befindet sich auch das Grab von Hatun Sürücü.

Die Beisetzung findet den Angaben zufolge um 12 Uhr statt. Die Adresse lautet Maximilian-Kolbe-Straße; diese geht ab von der Potsdamer Chaussee. Zwei Buslinien halten am Landschaftsfriedhof - die Linie 135 (Rathaus Spandau - Kladow) und die Linie 638 ( Rathaus Spandau - Potsdam).

Der Islamische Friedhof in Berlin-Gatow
Der Landschaftsfriedhof Gatow wurde in den 80ern erbaut; hier befindet sich auch das Grab von Hatun Sürücü.Alle Bilder anzeigen
1 von 8Foto: Doris Spiekermann-Klaas
23.01.2015 12:19Der Landschaftsfriedhof Gatow wurde in den 80ern erbaut; hier befindet sich auch das Grab von Hatun Sürücü.
96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...
» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

28 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben