"Der Papyrus des Cäsar" : Asterix-Macher kommen nach Deutschland

Am 22. Oktober 2015 erscheint das neue Asterix-Album. Dafür kommt das Autoren-Zeichner-Team Jean-Yves Ferri und Didier Conrad nach Deutschland – hier lesen Sie, wo man die Comic-Stars persönlich treffen kann.

von
So sieht's aus: Das Cover des neuen Asterix-Bandes wurde am 12. Oktober vorgestellt - über den Inhalt besteht noch weitgehend Stillschweigen.
So sieht's aus: Das Cover des neuen Asterix-Bandes wurde am 12. Oktober vorgestellt - über den Inhalt besteht noch weitgehend...Foto: ©2015 Les Éditions Albert René

Über den Inhalt des 36. Abenteuers von Asterix und seinem Freund Obelix mit dem Titel "Der Papyrus des Cäsar" ist bislang noch nicht viel bekannt, lediglich ein paar erste Panels wurden kürzlich auf der Fachseite "Comic Report" präsentiert. Die beteiligten Verlage haben sich - von einzelnen inhaltlichen Details abgesehen - ein striktes Schweigegelübde auferlegt.

Aber eines steht schon jetzt fest: Das neue Album, das in gut einem Monat zeitgleich in Frankreich, Deutschland und anderen Ländern erscheint, ist bereits vor seiner Veröffentlichung ein Bestseller: Beim Internet-Händler Amazon steht der Titel bereits seit zwei Monaten unter den meistverkauften Titeln – allein auf Grund der Vorbestellungen. Bemerkenswert ist dabei, dass der Titel in Deutschland sogar noch ein bisschen besser platziert ist als in Frankreich, dem Herkunftsland der Reihe.

Es ist das erste Album mit Abenteuern der rauflustigen Gallier, das komplett von einem neuen Team erarbeitet wurde, dem Autor Jean-Yves Ferri und dem Zeichner Didier Conrad. Beim vorigen Album, das vor zwei Jahren erschien und von der Kritik wohlwollend aufgenommen worden war, hatte noch der inzwischen 88-jährige Albert Uderzo mitgewirkt, der die Serie ab den späten 1950er Jahren zusammen mit René Goscinny (1926-1977) geschaffen hatte.

In den Jahren davor hatte Uderzo zahlreiche Alben nicht nur gezeichnet, sondern auch geschrieben – mit umstrittenen Ergebnissen, die von vielen Kritikern abgelehnt wurden, aber zumindest von den Verkaufszahlen her immer erfolgreich waren.

Um den neuen Band zu bewerben, werden Ferri und Conrad im Oktober einen mehrtägigen Deutschlandbesuch absolvieren, bei dem sie viele Interviews geben – und bei zwei öffentlichen Signierstunden auch mit ihren Fans zusammentreffen.

Wie zeichnet man Asterix? Didier Conrad macht's vor
Wie zeichnet man Asterix? Mit der Nase geht es los, wie Didier Conrad demonstriert.Alle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: lvt
11.10.2013 19:57Wie zeichnet man Asterix? Mit der Nase geht es los, wie Didier Conrad demonstriert.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Programms der Egmont Comic Collection/Egmont Ehapa Media auf der Frankfurter Buchmesse vom 14. bis 18. Oktober in der Messe-Halle 3.0 F140 statt. Ein ursprünglich für Berlin geplanter Besuch der beiden ist im aktuellen Programm nicht mehr vorgesehen.

Hier der vollständige Plan mit den Buchmessen- Auftritten der beiden am Sonnabend, dem 17. Oktober, wie ihn der Ehapa-Verlag dem Tagesspiegel auf Anfrage mitteilte:

10:30 - 12 Uhr Signierstunde: Das Asterix-Team Jean-Yves Ferri und Didier Conrad signiert exklusive Asterix-Autogrammkarten (Egmont-Stand, Halle 3.0, F140). Achtung: Nummernvergabe für Signierkarten: 9:30 Uhr am Egmont-Stand, Halle 3.0, F140, limitierte Stückzahl.

Der Neue: So ähnlich könnte das Cover des neuen Albums aussehen, das am 22. Oktober erscheinen soll.
Der Neue: So ähnlich könnte das Cover des neuen Albums aussehen, das am 22. Oktober erscheinen soll.Foto: ©2015 Les Éditions Albert René

14 - 15:30 Uhr Signierstunde: Das Asterix-Team Jean-Yves Ferri und Didier Conrad signiert exklusive Asterix-Autogrammkarten (Egmont-Stand, Halle 3.0, F140). Achtung: Nummernvergabe für Signierkarten: 13:00 Uhr am Egmont-Stand, Halle 3.0, F140, limitierte Stückzahl.


Außerdem gibt es ein großes Asterix-Quiz mit vielen Preisen um 17 Uhr im Lesezelt.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben