• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Max-und-Moritz-Preis : Wilhelm Buschs moderne Erben

06.03.2012 17:33 Uhr
Beziehungsgeometrie: Mazzucchelli hat in dem jetzt für Erlangen nominierten "Asterios Polyp" jeder Figur grafisch besondere Eigenheiten zugeschrieben.Bild vergrößern
Beziehungsgeometrie: Mazzucchelli hat in dem jetzt für Erlangen nominierten "Asterios Polyp" jeder Figur grafisch besondere Eigenheiten zugeschrieben. - Foto: Eichborn

Beim Comicsalon Erlangen, dem wichtigsten deutschen Szene-Festival, werden im Juni wieder die besten Comics des Jahres gekürt. Jetzt können Leser über die erste Vorauswahl für den Publikumspreis mitabstimmen.

Der Max-und-Moritz-Publikumspreis, die wichtigste deutschsprachige Comicauszeichnung, ist in die zweite Runde seiner Publikumsbeteiligung gestartet. Bis zum 15. März kann aus den Vorschlägen der ersten Runde jeweils ein Titel aus den Bereichen „Alben/Graphic Novels“, „amerikanische Comics“ und „Manga“ für den Max-und-Moritz-Preis nominiert werden, wie die Veranstalter des Comicsalons Erlangen jetzt mitgeteilt haben.

Die Abstimmung erfolgt in den jeweils inhaltlich zugeordneten Internetforen: für die Kategorie „Alben/Graphic Novels“ im Comicforum/Comic-Salon-Forum, für die Kategorie „amerikanische Comics“ im Panini-Forum und für die Kategorie „Mangas“ im Animexx-Forum.

Pro Person ist in jedem Forum die Abgabe einer Stimme möglich. Der Titel mit den meisten Stimmen in jedem der drei Foren gilt jeweils als offizielle Nominierung für den Max-und-Moritz-Preis 2012. Ab Anfang April wird in der dritten und entscheidenden Runde der endgültige Publikumspreis aus allen von Jury und Publikum nominierten Titeln abgestimmt. Die Bekanntgabe des Publikumspreises erfolgt im Rahmen der Max-und-Moritz-Gala beim Comicsalon am 8. Juni im Erlanger Markgrafentheater.

Hier die bisher nominierten Comics im Überblick - mehr zu einzelnen Titeln in Kürze auf den Tagesspiegel-Comicseiten:

ALBEN / GRAPHIC NOVELS
"Asterios Polyp" von David Mazzucchelli (Bastei Lübbe/Eichborn)
"Comics für alle" von diversen Künstlern (ICOM)
"Comix & Beer" von diversen Künstlern (Comicstammtisch Leipzig)
"Dédé" von Erik (Epsilon)
"Das Leben ist kein Ponyhof" von Sarah Burrini (Zwerchfell)
"Deae ex machina" von Erik (Epsilon)

Von Berlin aus in die weite Welt: Fils aktuelles "Didi & Stulle"-Heft.Bild vergrößern
Von Berlin aus in die weite Welt: Fils aktuelles "Didi & Stulle"-Heft. - Foto: Zitty

"Didi & Stulle" von Fil (Zitty Verlag)
"Essex County" von Jeff Lemire (Edition 52)
"Gestern noch" von Asja Wiegand (Schwarzer Turm)
"Haarmann" von Peer Meter & Isabel Kreitz (Carlsen)
"Habibi" von Craig Thompson (Reprodukt)
"Horst" von Rochus „Robi“ Hahn & Jürgen „Geier“ Speh (Panini)
"Israel verstehen in 60 Tagen oder weniger" von Sarah Glidden (Panini/Vertigo)
"Local" von Brian Wood & Ryan Kelly (Eidalon/Modern Tales)
"Peter Lundt" von Arne Sommer & Volker Sponholz (Carlsen)
"Pik As" von Thierry Gloris & Jacques Lamontagne (Splitter)
"Roland Ritter Ungestüm" von François Craenhals (Cross Cult)
"Sperrbezirk" von Tobi Dahmen (Zwerchfell)
"Steam Noir - Das Kupferherz" von Benjamin Schreuder & Felix Mertikat (Cross Cult)
"Winnetou" von Helmut Nickel nach Karl May (comicplus+)

US-AMERIKANISCHE COMICS 
"100 Bullets" von Brian Azzarello & Eduardo Risso (Panini/Vertigo)
"Brightest Day – Birds of Prey" von Gail Simone, Ed Benes u. a. (Panini/DC Comics)
"B.U.A.P." von John Arcudi, Mike Mignola & Guy Davis (Cross Cult)
"Buffy – The Vampire Slayer", 8. Staffel von Jane Epenson & Georges Jeanty (Panini)
"Camelot 3000" von Mike W. Barr & Brian Bolland (Panini/DC Comics)
"Chew" von John Layman & Rob Guillory (Cross Cult)
"Fables" von Bill Willingham, Mark Buckingham u. a. (Panini/Vertigo)
"Green Lantern" Sonderband von Geoff Johns, Peter J. Tomasi u. a. (Panini/DC Comics)
"Haunt" von Robert Kirkman & Ryan Ottley (Panini)
"Incognito" von Ed Brubaker & Sean Phillips (Panini)
"Invincible" von Robert Kirkman & Cory Walker (Nona Arte)
"Das letzte Einhorn" von Peter B. Gillis & Renae De Liz nach Peter S. Beagle (Panini)
"Locke & Key" von Joe Hill & Gabriel Rodriguez (Panini)
"Mouse Guard" von David Petersen (Cross Cult)

Über sieben Leichen musst Du gehen: Scott Pilgrims Kampf gegen die sieben Ex-Lover seiner Freundin bildet den roten Faden der Reihe.Bild vergrößern
Über sieben Leichen musst Du gehen: Scott Pilgrims Kampf gegen die sieben Ex-Lover seiner Freundin bildet den roten Faden der Reihe. - Illustration: Brian Lee O'Malley

"Scott Pilgrim" von Bryan Lee O'Malley (Panini)
"Secret Warriors" von Jonathan Hickman, Stefano Caselli & Alessandro Vitti (Panini/Marvel)
"Supreme – The Story of the Year" von Alan Moore, Joe Bennett & Rick Veitch (Nona Arte)
"Teenage Superfreaks" von Henning Mehrtens & Christopher Kloiber (Whoa! Comics)
"Tell" von David Boller (Zampano)
"The Goon" von Eric Powell (Cross Cult)
"The Stand" von Roberto Aguirre-Sacasa & Mike Perkins nach Stephen King (Panini)
"The Unwritten" von Mike Carey & Peter Gross (Panini/Vertigo)
"The Walking Dead" von Robert Kirkman & Charlie Adlard (Cross Cult)
"Wonderland" von Raven Gregory, Daniel Leister u. a. (Panini)
"X-Men" Sonderband: X-23 von Marjorie M. Liu & Will Conrad (Panini/Marvel)
"X-Men" Sonderband: X-Force von Rick Remender & Esad Ribic (Panini/Marvel)

MANGA
"Adekan" von Tsukiji Nao (Egmont/EMA)
"Black Butler" von Yana Toboso (Carlsen)
"Bleach", Tite Kubo (Tokyopop)
"Deadman Wonderland", Jinsei Kataoka & Kazuma Kondou (Tokyopop)
"D.Gray-man", Katsura Hoshino (Tokyopop)
"Fairy Tail", Hiro Mashima (Carlsen)
"Gin Tama", Hideaki Sorachi (Tokyopop)
"Gon", Masashi Tanaka (Carlsen)
"Grablicht", Daniela Winkler (Droemer Knaur)
"Grimoire", Marika Herzog (Comic Culture Verlag)
"Grimms Manga Sonderband", diverse (Tokyopop)
"Homunculus", Hideo Yamamoto (Egmont/EMA)
"Judge", Yoshiki Tonogai (Carlsen)
"Killing Iago", Zofia Garden (Carlsen)

Geniestreich: Eine Seite aus dem "Pluto"-Abschlussband.Bild vergrößern
Geniestreich: Eine Seite aus dem "Pluto"-Abschlussband. - Foto: Carlsen

"Life Tree's Guardian", Natalie Wormsbecher (Tokyopop)
"Lilientod", Anne Delseit & Martina Peters (Carlsen)
"Manga-Madness: Blutrotkäppchen", David Füleki (Tokyopop)
"Nah bei dir", Kimi ni todoke, (Tokyopop)
"Naruto", Masashi Kishimoto (Carlsen)
"One Piece", Eiichiro Oda (Carlsen)
"Pandora Hearts", Jun Mochizuki (Carlsen)
"Patina", Nana Kyere (Droemer Knaur)
"Personal Paradise", Melanie Schober (Carlsen)
"Pluto", Naoki Urasawa & Takashi Nagasaki unter Nutzung eine Charakters von Osamu Tezuka (Carlsen)
"Royal Lip Service", Marika Paul (Carlsen)
"Wonderful Wonder World", Quin Rose u. a. (Tokyopop)
"Yotsuba", Kiyohiko Azuma (Tokyopop)

"Young Bride's Story", Kaoru Mori (Tokyopop)

Weitere Themen

Mehr

Tagesspiegel-Partner

  • Wohnen in Berlin

    Gewerbe- oder Wohnimmobilien: Große Auswahl an Immobilien beim großen Immobilienportal.

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets hier bestellen | www.berlin-ticket.de