• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Wettbewerb : Die besten Comics des Jahres - Andreas Platthaus' Favoriten

03.12.2012 16:09 UhrVon Andreas Platthaus
Andreas Platthaus. Foto: Wonge BergmannBild vergrößern
Andreas Platthaus. - Foto: Wonge Bergmann

Nach unseren Lesern nennt jetzt die aus neun professionellen Comiclesern bestehende Jury ihre Favoriten des zu Ende gehenden Jahres. Heute: FAZ-Redakteur Andreas Platthaus

In den vergangenen Wochen haben wir unsere Leser gefragt, welches für sie die besten Comics des Jahres 2012 waren. Mehr als 100 Einsendungen mit teilweise ausführlichen Begründungen erreichten uns, hier ist eine Auswahl davon dokumentiert.

Jetzt ist die Fach-Jury dran. Sie besteht aus Anne Delseit (AnimaniA, Comix), Lutz Göllner (zitty), Volker Hamann (Reddition), Matthias Hofmann (Alfonz), Martin Jurgeit (Comixene), Stefan Pannor (Spiegel Online), Frauke Pfeiffer (Comicgate), Andreas Platthaus (FAZ) und Lars von Törne (Tagesspiegel).

Jedes Jurymitglied war aufgefordert, unter den im vergangenen Jahr auf Deutsch erschienen Titeln seine fünf Favoriten zu nennen und die Auswahl kurz zu begründen. Hier die Antworten von Andreas Platthaus, stellvertretender Feuilleton-Ressortleiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Fast an der Spitze: "Arzak" und "Packeis". Foto: PromoBild vergrößern
Fast an der Spitze: "Arzak" und "Packeis". - Foto: Promo

Platz 5: Moebius: "Arzak - Der Raumvermesser" (Ehapa)
Das Vermächtnis des größten europäischen Comiczeichners belebt einen Mythos wieder und hat doch das ganze Raffinement zu bieten, das Moebius sich in den mehr als drei Jahrzehnten seitdem erarbeiten konnte. Als unabgeschlossene Geschichte bleibt sie das schönste Fragment der Comicgeschichte.

Platz 4: Simon Schwartz: "Packeis" (Avant-Verlag)
Ein deutscher Comic mit Zug in die Welt, in die Geschichte, ins Offene. Wie hier mit Genre, Tradition und Seitenarchitektur gespielt wird, ist nicht nur international wettbewerbsfähig, sondern auch ein Kunststück im wörtlichen Sinne.

Unter den Top 3: "Quai d'Orsay". Foto: PromoBild vergrößern
Unter den Top 3: "Quai d'Orsay". - Foto: Promo

Platz 3: Christophe Blain & Abel Lanzac: "Quai d'Orsay" (Reprodukt)
Der witzigste Comic des Jahres - weil hier Humor wie Geistreichtum gleichermaßen wichtig sind. In bester Tradition einer kleinen Berufsschicksalsgemeinschaft à la "Gaston" wird hier große Politik karikiert, von einem Autor mit Insiderkenntnissen und einem Zeichner mit außerordentlichen Fähigkeiten.

Weitere Themen

Mehr

Tagesspiegel-Partner

    Wohnen in Berlin

    Gewerbe- oder Wohnimmobilien: Große Auswahl an Immobilien beim großen Immobilienportal.

Empfehlungen bei Facebook

Der Tagesspiegel im Sozialen Netz

Foto:

Alle Tickets für Berlin und Deutschland bequem online bestellen!

Tickets hier bestellen | www.berlin-ticket.de