Kultur : Im Käfig

Doku (2) über Versuchstiere: „Unter Menschen“.

von

Die dicht gereihten Metallkäfige scheppern bei jeder Bewegung. Höchstens einen Kubikmeter groß – eine Qual für die turnlustigen Bewohner. Dabei dienten die Schimpansen aufopferungsvoll der Menschheit, als Versuchstiere bei der Entwicklung von Wirkstoffen gegen Aids und Gelbsucht. Das Pharma-Unternehmen Immuno hatte die Tiere in den 80er Jahren aus Sierra Leone für sein Wiener Versuchslabor importiert. Illegal, denn der Handel mit Menschenaffen war bereits verboten, Experimente an Primaten sowieso. Die internationale Mafia aus kriminellen Tierhändlern und bestechlichen Staatsdienern dealte trotzdem mit ihnen.

Als Immuno 1999 verkauft und die Primatenforschung im Wiener Labor eingestellt wird, siedelt der neue Besitzer die seit ihrer Kindheit streng isoliert gehaltenen Tiere zur „Resozialisierung“ in einen Safaripark um. Zwei Tierpflegerinnen kommen mit, sie waren Praktikantinnen bei Immuno. Eine Begegnung, die ihr Leben verändern sollte: „Entweder du gehst raus und vergisst, was du gesehen hast, oder du bist gefangen – für immer.“ Der Versuch, die mittlerweile vergreisten Schützlinge in ihr natürliches Hordenleben zurückzuleiten, ist den beiden späte Genugtuung. Doch ohne Verletzungen und Todesfälle geht auch diese Unternehmung nicht ab.

Die Dokumentaristen Christian Rost und Claus Strigel begleiten diesen Prozess bis zu dem Moment, als Johannes, Xsara, Pünktchen & Co im neuen Außengehege erstmals wieder freien Himmel über sich haben. Niemand weiß, wie die Tiere die Freiheit annehmen werden. Gleichzeitig blickt „Unter Menschen“ zurück in die Geschichte der Affenexperimente von Wien, befragt Ex-Immuno-Justiziar Ruffingshofer, Artenschutz-Aktivist Schmuck und Jane Goodall, die sich in einen Käfig einschließen lässt. Ein exemplarisches Lehrstück über die Gewalt, die Menschen ihren nächsten Verwandten antun – und eine Hommage an einige hartnäckige Frauen, die diese Schuld ein wenig sühnen wollen. Silvia Hallensleben

B-ware, Ladenkino, Babylon Mitte, Eiszeit, Sputnik

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben