Indizierung : Religionskritisches Kinderbuch darf weiter erscheinen

Das umstrittene Buch von Philosoph Michael Schmidt-Salomon "Wo bitte geht's zu Gott?, fragte das kleine Ferkel", gehört nach Meinung der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien nicht auf den Index. Bislang wurden 12.500 Exemplare verkauft.

kinderbuch
Das umstrittene Buch muss nicht auf den Index. -Foto: dpa

BonnDas religionskritische Kinderbuch "Wo bitte geht's zu Gott?, fragte das kleine Ferkel" aus dem Aschaffenburger Alibri-Verlag wird nicht als jugendgefährdend indiziert. Dies entschied die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Das Bundesfamilienministerium hatte eine Überprüfung des im Oktober 2007 erschienenen Titels beantragt, weil darin die Weltreligionen Christentum, Judentum und Islam verächtlich gemacht würden.

Der Autor des Buches, Michael Schmidt-Salomon, sprach im Anschluss an die Sitzung der Bundesprüfstelle von einem Sieg für die Meinungsfreiheit. Die Streitkultur der Aufklärung habe sich durchgesetzt. Nach Angaben des Verlages wurden von dem Titel bislang 12.500 Exemplare verkauft. (nal/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben