Salsa-Komödie „Cuban Fury“ : Tanz den Casanova

James Griffiths neuer Streifen "Cuban Fury" ist Aschenputtel für Männer. Mit der Moral: Selbst Dicke bekommen schöne Frauen ab - sofern sie gut tanzen können.

von

Als Junge war Bruce (Nick Frost) ein begeisterter Salsa-Tänzer und räumte mit seiner Schwester alle Pokale ab, bis eine Jugendgang ihn wegen seines „unmännlichen“ Hobbys zusammenschlug, ihm die Pailletten vom Seidenhemd riss und in den Mund stopfte. Zwanzig Jahre später ist aus dem geschmeidigen Parkettprinzen ein übergewichtiger Dauersingle geworden, der sich nach dem Bürojob vorm Fernseher mit Fruchtzwergen abfüllt. Doch wie der Drehbuchzufall es will, hat soeben im Maschinenbaubetrieb die neue Bereichsleiterin Julia (Rashida Jones) ihre Stelle angetreten – und nach Feierabend macht sie nichts lieber, als Salsa zu tanzen. Das verzückt Bruce, und schon heißt es, zum Zweck der Gewinnung der Angebeteten den eingerosteten Bewegungsapparat wieder in Schwung zu bringen.

„Cuban Fury“ (Regie: James Griffiths) ist „Aschenputtel“ für Männer. Moral: Selbst Dicke kriegen schöne Frauen ab, sofern sie denn gut tanzen können. Auch das Drehbuch von Jon Brown und Hauptdarsteller Nick Frost ist so übersichtlich wie ein Verkehrskindergarten. Ein Klischee reiht sich hier gnadenlos ans nächste – vom fiesen Arbeitskollegen, der schlussendlich für seine Mobbing-Attacken büßen muss, über den beinharten Tanzlehrer, der seinen Schüler auf Vordermann bringt, sowie den persischen Quotenschwulen, der für lebenslustigen Esprit sorgen muss, bis zum korpulenten romantischen Helden mit dem ganz großen Herzen. Klar, dass er erst mal lernen muss, zu sich selber zu stehen, bevor er die Braut von der Tanzfläche pflücken darf.

So viel narrative Einfalt und überdeutlich durchtelefonierte Lebensratgeberweisheiten können auch eine Handvoll halbwegs spektakuläre Tanzeinlagen nicht aufwiegen. Da leihen wir uns lieber noch mal „Dirty Dancing“ aus der Videothek aus.

In acht Berliner Kinos; Originalversion im Cinestar SonyCenter

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben