Schulzeiten während der WM : Verlängerung am Morgen

Was machen Schüler in Deutschland während der WM? Politiker fordern einen späteren Schulbeginn - dabei gibt es noch ein viel größeres Problem.

von
Bald geht's los: Das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro.
Bald geht's los: Das Maracana-Stadion in Rio de Janeiro.Foto: AFP

Zu den Zeitgenossen, die schon vor der WM ganz balla balla sind, zählt neuerdings auch der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner. Offenbar angesteckt von etlichen Grünen aus der gesamten Republik, die wegen später Anstoßzeiten um einen ausreichend gesunde Nachtruhe ihrer Parteijugend und wohl auch einiger ihnen nahestehender Lehrer fürchten, setzt sich die Hauptstadt-Union jetzt an die Spitze der Ausschlafbewegung. Die Bildungssenatorin sei aufgerufen, für einen späteren Schulbeginn zu sorgen, wenn Deutschland erst um 22 Uhr abends spielt, diktierte Wegner der „BZ“, die den Unsinn getreulich aufschrieb.

Deutschland spielt in der Vorrunde kein einziges Mal vor einem Werktag spätabends, und wenn die Mannschaft es über die Vorrunde schafft, dann auch nur höchstens drei Mal um 22 Uhr. Außerdem ist die Bildungssenatorin für die Anordnung einer Schulbeginnzeit gar nicht zuständig. Aber das größte Problem haben bisher weder die Grünen noch die Schwarzen auf dem Schirm: Was ist mit den Spielen der Lieblingsmannschaften des einen Drittels Berliner Schüler nichtdeutscher Herkunft? Herr General, da gibt’s noch Regulierungsbedarf!

Autor

18 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben