Sami Allagui : Karriereende in Tunesiens Nationalteam

Fußballprofi Sami Allagui vom FSV Mainz 05 hat seine Karriere in Tunesiens Nationalelf beendet.

„Ich habe mir längere Zeit Gedanken gemacht, weil ich immer gerne für Tunesien gespielt habe. Das war keine Entscheidung des Herzens, sondern der Vernunft“, sagte der Stürmer im Fachblatt „Kicker“ (Donnerstag). Allagui führte die Reisestrapazen als Grund an und auch die Länderspielansetzungen in Afrika: „In Europa wird am Dienstag gespielt, die Spieler sind am Mittwoch wieder bei den Clubs. In Afrika finden die Partien am Mittwoch statt. Da bist du frühestens am Donnerstag zurück.“ Auch der Mainzer Manager Christian Heidel hat den Eindruck, dass Allagui die Länderspielreisen „wahnsinnig geschlaucht“ haben. Der 28-jährige Deutsch-Tunesier, der in Düsseldorf geboren ist, hatte seine Länderspielkarriere 2008 begonnen. Zur Zeit ist er von Hertha BSC an den Bundesligisten Mainz 05 ausgeliehen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben