HEIK AFHELDT trifft … : Ulrich Scheller Geschäftsführer vom Campus Buch

Ulrich Scheller,
Ulrich Scheller,

Da brennt einer für Buch. Und es ist nicht irgendwer, sondern ein gestandener Biochemiker mit einer bewegten Vita. Geboren als Lehrerkind, ein einfaches Elternhaus, der Vater, eigentlich Elektriker, wurde nach Kriegsende Bio- und Chemielehrer und sein Vorbild. Sohn Ulli war ein Schüler mit individualistischen Neigungen: Angeln, Modellbau und viel Natur. Der junge Pionier kam zum Abitur an die Arbeiter- und Bauernfakultät nach Halle und durfte danach zum Studium der Biochemie nach Charkow in der Ukraine. Aber wie eine wirklich moderne Ausbildungs- und Forschungsstätte für Biochemie aussieht, das erfuhr er erst am Allunion Herz-Kreislauf-Zentrum in Moskau. Seine Diplom-Aufgabe: aus fünf gefrorenen Frauenherzen eine bestimmte Substanz isolieren. Nach der Wende wurde er Doktorand am Max-Delbrück- Centrum für Molekulare Medizin in Buch und dann Stipendiat am Max-Planck-Institut für Biophysik in Frankfurt am Main. Dann kam seine persönliche Wende: Die Trennung von seiner ukrainischen Frau, der Wechsel von der Forschung zur Pädagogik und die Entscheidung wieder für Buch und das ihn dort begeisternde Projekt „Lernort Gläsernes Labor“. Dort hat er auch seine zweite Frau getroffen.

Seit vier Jahren kümmert er sich jetzt als Kopf der BBB Management GmbH mit 30 Mitarbeitern und einem Budget von etwa fünf Millionen um die Entwicklung des Campus und Biotech-Parks Berlin-Buch. „Der Gesundheit verpflichtet“ ist das Motto und tatsächlich sind dort viele Schwergewichte der Lebenswissenschaften und schon 54 erfolgshungrige Gründer. Sein Traum: eine abgestimmte Entwicklung des gesamten Standorts Buch.

Heik Afheldt war Herausgeber des

Tagesspiegels.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben