ROOM TO READ : „Von Microsoft in den Himalaya“

DER MANN



John Wood (43) war einer der Top-Manager von Microsoft in Asien. Auf einer Urlaubsreise nach Nepal besuchte er eine kleine Schule, die nahezu keine Bücher hatte, und beschloss, das zu ändern. Inzwischen lebt er in San Francisco.

DIE ORGANISATION

Wood kündigte bei Microsoft und gründete „Room to Read“ (Platz zum Lesen). Die Organisation finanziert Schulen, Büchereien und Stipendien in Asien, Afrika und bald auch Lateinamerika.

www.roomtoread.org DAS BUCH

„Von Microsoft in den Himalaya“ heißt Woods gerade auf Deutsch erschienenes Buch. Es beschreibt die Manager-Welt und die rührenden Anfänge des Projekts. Heute stellt Wood das Buch geladenen Gästen bei einer Spenden-Veranstaltung in Berlin vor. mod

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben