Wirtschaft : „Vier Euro reichen für gutes Essen“

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Herr Rach, was braucht man, um sich gesund zu ernähren?

Entscheidend ist eine ausgewogene Ernährung. Sie sollten nicht einseitig auf irgendetwas verzichten, zum Beispiel auf Fett. Fett schützt den Körper vor dem Auskühlen und ist eine Kraft- und Energiereserve. Bisher noch überhaupt nicht ins Bewusstsein der Bevölkerung gedrungen ist das warme Frühstück. Und mit warm meine ich nicht den Kaffee oder Tee. Sondern zum Beispiel den gekochten Brei. Nun zucken schon viele zusammen, wenn sie das Wort Brei hören. Aber ich kann Ihnen sagen, ein Brei gekocht, zum Beispiel mit Reismalz, ist das beste, was Sie für den Energiehaushalt zum Start des Tages tun können.

Wie viel Geld muss man am Tag ausgeben, um sich gesund zu ernähren?

Richtig formuliert: Sie müssen Geld ausgeben, um sich gut zu ernähren. Falsch ist die Annahme, dass die gute, nachhaltige Ernährung wesentlich teurer ist als die schlechte, fettreiche, zuckerreiche Ernährung. Vermutlich kann man sich mit vier bis fünf Euro schon sehr ausgewogen ernähren – wenn man weiß, wie es gemacht wird. Leider muss ich feststellen, dass die Kulturtechniken des Kochens und der Nahrungszubereitung immer weiter verloren gehen. Die Lebenswirklichkeit einer Familie sieht so aus, dass die Ernährer arbeiten müssen. Es bleibt oft keine Zeit zum Kochen oder gemeinsamen Essen. Wir sollten aber darauf achten, dass das, was von den Generationen übergeben wurde, nicht verloren geht. Deswegen sollte in der Schule zwingend ein Fach Ernährung eingeführt werden. Wahrscheinlichkeitsrechnung wird schon in der sechsten Klasse des Gymnasiums gelehrt, aber keiner weiß mehr, etwas mit Mehl anzufangen. Brauchen wir bald wieder Gastarbeiter, die für uns kochen?

Viele Leute nehmen noch zusätzlich Mineralien und Vitamine zu sich. Ist das nötig?

Wenn Sie sich ausgewogen ernähren, wenn Sie viel Gemüse, Obst und auch mal Fleisch und Fisch essen, brauchen Sie mit Sicherheit keine zusätzlichen Präparate. Ausgewogenes Essen kombiniert mit ausreichender Bewegung ersetzt ein Milliardenbusiness mit Nahrungsergänzungsmitteln. Also, deutlich nein. Ich möchte dabei ausdrücklich den medizinischen Aspekt außen vor lassen. Wenn etwas ärztlich verordnet wird, sollte man sich auch daran halten. Umgekehrt sollte man sich aber mal fragen, wie etwa das Fischöl in die Kapsel kommt und aus welchen Teilen des Fisches es gemacht wird.

Welche drei Grundregeln sollte man bei der Ernährung beachten?

Achten Sie auf genügend Gemüse. Zweitens: Essen Sie mindestens einmal am Tag warm. Drittens: Lassen Sie sich Zeit beim Essen. Genießen Sie es. Das emotionale Wohlgefühl ist wichtig, um dem Körper die Zeit des Aufbaus zu gönnen.

Christian Rach (55) ist Sternekoch, Restauranttester und bildet junge Leute in seinen Restaurantschulen aus. In Berlin betreibt er das Lokal „Roter Jäger“. Mit ihm sprach Morten Freidel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar