Tsunami : Verhalten im Ernstfall: Zügig nach oben

Trotz frühzeitiger Warnung gelingt es nicht allen Menschen, sich auf einem Hügel oder Ähnlichem in Sicherheit zu bringen.

von

Daher ließen die Behörden „vertikale Fluchtmöglichkeiten“ anlegen und schildern sie aus. Das sind zum Beispiel Parkhäuser oder Hotels im Küstenstreifen, die auch vom höchsten Tsunami nicht überflutet werden. Stehen solche Gebäude auf einem Gerippe aus Betonpfeilern, gurgeln die Riesenwellen zwischen diesen Stützen durch, ohne die Pfeiler einzureißen. Damit die Menschen schnell nach oben kommen, lassen Hoteliers unter anderem die Treppen in ihren Häusern verbreitern.

Damit die Betroffenen wissen, was sie im Ernstfall tun sollten, gibt es viele Übungen in Städten, Regionen oder auch in einzelnen Schulen und Betrieben. Zusätzlich informieren speziell ausgebildete Trainer die Menschen, wie sie sich richtig verhalten sollen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben