Abitur 2014 in Berlin : 221 Schüler schaffen Traumnote 1,0

Die Abiturnoten 2014 toppen die guten Ergebnisse der Vorjahre sogar noch. 221 Berliner Schüler schafften eine 1,0. Aber auch in Brandenburg gab es so viele Spitzennoten wie noch nie.

von und
Alles so schön gleich: Die CDU sieht die SPD auf dem Weg zur "Einheitsschule".
Alles so schön gleich: Die CDU sieht die SPD auf dem Weg zur "Einheitsschule".Foto: dpa

Die Schulzeit an Berlins Gymnasien wurde auf zwölf Jahre verkürzt – und dennoch werden die Abiturergebnisse immer besser: Bei den Einser-Absolventen wurden die guten Zahlen der Vorjahre noch getoppt, und die Durchfallquote sank 2014 auf einen historischen Tiefststand von unter drei Prozent. Das gab Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) am Donnerstag bekannt. Insgesamt lag der Schnitt bei 2,4 und damit exakt auf dem Niveau der vergangenen Jahre.
Insgesamt haben knapp 12 600 Schüler an 167 Schulen ihr Abitur erfolgreich abgelegt. Fast drei Prozent schafften die Spitzennoten 1,0 und 1,1: 221 Mal stand die 1,0 auf dem Zeugnis, 148 Mal die 1,1. Im Vorjahr war das nur bei zwei Prozent der Abiturienten der Fall.

370 Abiturienten schafften die Hürde nicht

Deutlich geringer als 2013 ist der Anteil der durchgefallenen Schüler: 2013 waren es 4,3 Prozent, jetzt sind es 2,9 Prozent, was 370 Prüflingen entspricht. Im Jahr 2011 hatte die Quote sogar bei 5,1 Prozent gelegen. Scheeres sieht diese Entwicklung als Bestätigung, dass die Schüler durch den Mittleren Schulabschluss und kompetenzorientierten Unterricht „sehr gut vorbereitet“ in die Abiturprüfungen gegangen seien.

Dies ist allerdings nur ein Aspekt. Ein anderer Aspekt besteht in der Einführung des Zentralabiturs vor einigen Jahren. Es zwingt auch anspruchsvolle Schulen dazu, sich bei den Prüfungen auf mittlerem Niveau zu bewegen, so dass mehr Schüler Spitzennoten erreichen. Zudem wurde die Notenskala verändert: Es ist leichter geworden, eine Eins zu bekommen, und es gibt für eine geringere Leistung als früher noch eine Vier. Hinzu kommen neue Prüfungskomponenten.

Gestiegen ist der Anteil an Abiturienten, für die Deutsch nicht als Herkunftssprache angegeben wurde. Er beträgt 14,7 Prozent und bewegt sich damit wieder auf dem Niveau von 2012. Im Vorjahr waren es elf Prozent. Experten sprechen von „normalen Schwankungen“.

Die besten Gesamtergebnisse erreichten zumeist die Schulen, die schon ab Klasse 5 starten wie die Evangelische Schule Frohnau. Sie lag mit 1,6 ganz vorn. Es folgen mit einer 1,7 die Internationale Nelson-Mandela-Schule und das Evangelische Gymnasium zum Grauen Kloster (beide Wilmersdorf). Das Georg-Friedrich-Händel-Gymnasium (Friedrichshain) und die Staatliche Ballettschule (Prenzlauer Berg) schafften eine 1,8. Das Arndt-Gymnasium (Dahlem) sowie die auf Begabtenförderung spezialisierten Gymnasien Rosa Luxemburg (Pankow) und Otto Nagel (Biesdorf) erzielten ebenfalls eine 1,9. Unter den sieben Abendgymnasien und Kollegs war das Abendgymnasium Prenzlauer Berg mit einem Schnitt von 2,1 am erfolgreichsten, bei den Gemeinschaftsschulen war es mit dem gleichen Schnitt die Evangelische Schule Berlin Zentrum (Mitte). Unter den Sekundarschulen sind die Zehlendorfer John-F.-Kennedy-Schule (2,0) und die Schöneberger Sophie-Scholl- Schule (2,2) ganz vorn.

In Brandenburg erreichten die rund 7000 Abiturienten eine 2,3 (Vorjahr: 2,4). Dass 95,6 Prozent erfolgreich waren, bezeichnete Bildungsministerin Martina Münch (SPD) als „gute Quote“. Eine 1,0 können 157 Schüler vorweisen. Das sind zwei Prozent und damit so viele wie nie zuvor. Sogar acht Mal eine 1,0 gab es am Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium in Potsdam. Am dortigen Humboldt-Gymnasium waren es sieben Spitzenschüler.

In Bayern sind die Noten ähnlich

Dass gute Noten keine Berlin-Brandenburgische Spezialität sind, zeigt ein Blick nach Bayern. Dort liegt der Schnitt 2014 bei 2,3, durchgefallen sind nur 3,1 Prozent der Prüflinge. Die 1,0-Schüler werden nicht gezählt, aber mitgeteilt wurde, dass ein Drittel der Abiturienten eine Note zwischen 1,0 und 2,0 erreichte. Anders als in Berlin werden die Besten nach dem Abitur zu Hochbegabtenprüfungen eingeladen. Am Schluss erhalten über 200 ein Stipendium für das Studium.
Seit vergangenem Jahr werden die Abiturdurchschnittsnoten in den Online-Schulporträt auf der Homepage der Senatsbildungsverwaltung veröffentlicht.

Hier eine Aufstellung der Schulen mit den besten Abitur-Schnitten, je zehn Schulen pro Schulart:

Berufliche Gymnasien

 

03B08

Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik

1.8

03B09

Marcel-Breuer-Schule (OSZ Holztechnik)

2.2

12B02

Emil-Fischer-Schule (OSZ Ernährung und Lebensmitteltechnik)

2.2

10B02

OSZ Gesundheit II

2.3

02B05

Jane-Addams-Schule (OSZ Sozialwesen)

2.3

08B04

OSZ Informations- und Medizintechnik

2.3

03B04

Brillat-Savarin-Schule (OSZ Gastgewerbe)

2.5

04B05

Anna-Freud-Oberschule (OSZ Sozialwesen)

2.5

07B03

OSZ Logistik, Touristik, Immobilien, Steuern

2.5

05B01

OSZ TIEM (Technische Informatik, Industrieelektronik und EnergieManagement)

2.6

01B03

OSZ Kommunikations-, Informations- und Medientechnik

2.6

 

 

 

Gymnasien

 

 

02Y04

Georg-Friedrich-Händel-Oberschule

1.8

06Y03

Arndt-Gymnasium Dahlem

1.9

10Y02

Otto-Nagel-Gymnasium

1.9

03Y10

Rosa-Luxemburg-Gymnasium

1.9

02Y03

Heinrich-Hertz-Gymnasium

2.0

11Y02

Johann-Gottfried-Herder-Oberschule

2.0

04Y06

Heinz-Berggruen-Gymnasium

2.0

06Y01

Schadow-Gymnasium

2.0

06Y06

Beethoven-Oberschule

2.0

06Y13

Gymnasium Steglitz

2.0

 

 

 

ISS

 

 

04K04

Nelson-Mandela-Schule

1.7

06K01

John-F.-Kennedy-Schule

2.0

07K01

Sophie-Scholl-Schule

2.2

05K01

Martin-Buber-Oberschule (Integrierte Sekundarschule)

2.4

07K03

Gustav-Heinemann-Schule

2.4

03K02

Kurt-Tucholsky-Schule

2.4

11A07

Schul- und Leistungssportzentrum Berlin (Sportforum) (ISS)

2.4

06K02

Wilma-Rudolph-Schule (ISS)

2.4

03K01

Kurt-Schwitters-Schule

2.5

11K02

Mildred-Harnack-Schule

2.5

02K02

Carl-von-Ossietzky-Schule (ISS)

2.5

 

 

 

Kollegs/ Abendgymnasien

 

03A04

Abendgymnasium Prenzlauer Berg

2.1

01A04

Berlin-Kolleg

2.3

04A06

Peter-A.-Silbermann-Schule

2.3

04A04

Charlotte-Wolff-Kolleg

2.3

09A05

Treptow-Kolleg

2.3

10A04

Victor-Klemperer-Kolleg

2.4

07A05

Kolleg Schöneberg

2.4

 

 

 

Private Schulen

 

12P03

Evangelische Schule Frohnau

1.6

04P11

Evangelisches Gymnasium zum Grauen Kloster

1.7

09P07

Evangelische Schule Köpenick (Gymnasium)

2.0

04P04

Katholische Schule Liebfrauen

2.0

04P24

Moser-Schule (Gymnasium)

2.0

01P18

Bilinguale Schule Phorms Berlin Mitte

2.1

03P10

Katholische Theresienschule (Gymnasium)

2.1

01P23

Evangelische Schule Berlin Zentrum (Gemeinschaftsschule)

2.1

12P04

Katholische Schule Salvator

2.2

01P03

Jüdisches Gymnasium Moses Mendelssohn

2.3

Autor

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben