Räumlicher Notstand : Hort muss für Musikschule Platz machen

Trotz aller Proteste soll die Carl-Orff-Grundschule ihr Hortgebäude hergeben. Das hat das Bezirksamt beschlossen. Aber die Schule gibt nicht auf. Jetzt kommen die Stadträtinnen zum Ortstermin.

von
Objekt der Begierde. In das Rathaus Schmargendorf soll das Vermessungsamt einziehen. Die Folgen treffen die Orff-Grundschule
Objekt der Begierde. In das Rathaus Schmargendorf soll das Vermessungsamt einziehen. Die Folgen treffen die Orff-GrundschuleFoto: Thilo Rückeis

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf hält an seinem Entschluss fest, der Carl-Orff-Grundschule das Hortgebäude in der Berkaer Straße wegzunehmen. Dies bestätigte Bildungsstadträtin Elfi Jantzen (Grüne) am Montag auf Nachfrage. Die vor über zwei Jahren beschlossene Aufgabe des Rathauses Wilmersdorf und die daraus resultierende Raumnot lasse keine andere Wahl: „Wir müssen alles verdichten“, betonte sie. Die bisherigen Pläne wurden nur insofern verändert, als jetzt statt der Adolf-Reichwein-Bibliothek die Musikschule in das Horthaus einziehen soll. Bisher ist sie im Rathaus Schmargendorf untergebracht, wo sie dem Vermessungsamt weichen soll.


Laut Bezirksamt ist in der Orff-Schule genug Platz, um den Hort im eigenen Gebäude unterzubringen, was die Schule aber bestreitet. Sie will weiter um das Gebäude kämpfen, das sie noch dieses Jahr räumen soll. Der Vorsitzende des Schulfördervereins, Mark Schmiechen, kündigte an, dass der Schulausschuss der BVV diesen Dienstag in der Schule tagen will, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Am Montag kommen laut Schmiechen auch die beiden zuständigen Stadträtinnen – neben Jantzen Baustadträtin Dagmar König (CDU) –, um sich persönlich ein Bild von der Lage zu machen. „Wir wollen den Druck erhöhen“, bekräftige Schmiechen.
Wie berichtet, war die Carl-Orff- Schule erst Ende März von den Plänen des Bezirks überrascht worden und hatte sofort gegen den Verlust der Räume protestiert. Charlottenburg-Wilmersdorf will das Geld für die Unterhaltung des Rathauses sparen.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben