Schule : Tanzende Phantasie beim Tagesspiegel-Erzählwettbewerb

von

Ob Moonwalk oder Hip-Hop, Breakdance oder Ballett – übers Tanzen lassen sich viele Geschichten erzählen. Für den neuen Tagesspiegel-Erzählwettbewerb suchen wir spannende, witzige oder bewegende Geschichten, egal ob selbst erlebt oder erfunden: zum Beispiel über durchtanzte Nächte in angesagten Clubs, Peinlichkeiten beim Tanzkurs oder Erlebnisse beim Casting für die große Tanzshow. Wie immer richtet sich der Wettbewerb an Schüler und Schulklassen jeden Alters und jeden Schultyps sowie an Erwachsene.

Und wie immer gilt: Gewinnen kann nur, wer eine gute Geschichte auch gut vorträgt – deswegen gehört der öffentliche Vortrag dazu. Das Halbfinale der Schüler findet am 20. März statt, das Halbfinale der Erwachsenen am 27. März (beide im Verlagshaus am Anhalter Bahnhof). Am 10. April steigt dann das große Finale im Ethnologischen Museum.

Die besten Geschichten werden im Tagesspiegel und in einem Buch des online-Druckers epubli gedruckt, es gibt viele attraktive Preise für Schulklassen und einzelne Schüler: Tanzkurse, Karten für Konzerte und Veranstaltungen, einen hochwertigen Globus, Bücher, DVDs, Klassenworkshops in Museen, Schnupperpraktika im Tagesspiegel und beim RBB und vieles mehr.

Unsere Partner beim Erzählwettbewerb sind wie schon im letzten Jahr das Ethnologische Museum, die Besucherdienste der Staatlichen Museen, das Museumsrestaurant „eßkultur“, der RBB, der online-Drucker epubli und die Universität der Künste.

Geschichten von höchstens 8000 Zeichen (inklusive Leerzeichen) bis zum 15. Februar 2011 bitte an erzaehlwettbewerb@tagesspiegel.de mailen oder per Post an Der Tagesspiegel, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin (möglichst mit Angabe einer E-Mail-Adresse). Informationen auch unter www.tagesspiegel.de/erzaehlwettbewerb. Dorothee Nolte

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben