Update

Am Unfallort gestorben : 62-jährige Radfahrerin von Lkw in Friedrichshain überrollt

Auf der Petersburger Straße wurde eine Radfahrerin von einem Lkw überrollt. Der Fahrer hatte nach rechts abbiegen wollen.

Anima Müller
Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Sebastian Gabsch PNN

Am frühen Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Petersburger Straße in Friedrichshain ein Unfall, bei dem ein Lkw-Fahrer eine Radfahrerin überrollte. Die 62-Jährige verstarb noch am Unfallort. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 11.45 Uhr. Sowohl Lkw als auch Radfahrerin fuhren auf der Petersburger Straße in Richtung Landsberger Allee, als der Lkw nach rechts auf die Mühsamstraße abbiegen wollte.

Der 58-jährige Fahrer erlitt einen Schock und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er ambulant behandelt wurde. Fotos vom Unfallort zeigten das völlig zerstörte Fahrrad unter dem Betonmischer.

Die Feuerwehr wurde gegen 11.51 Uhr alarmiert, auch der Technische Dienst kam zum Unfallort. Laut Feuerwehr mussten dort drei weitere Personen durch den Rettungsdienst behandelt werden. Eine Person wurde in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit ermittelt die Polizei zum Hergang des Unfalls.

Bei der 62-Jährigen handelt es sich um die achte getötete Radfahrende in diesem Jahr, dies geht aus der Statistik des Fahrradclubs ADFC hervor. Die Zahl der Unfälle mit Todesfolge hat demnach im Vergleich zum vergangenen Jahr zugenommen. 2019 starben sechs Radfahrer in Folge eines Verkehrsunfalls.

Für Donnerstag, den 4. Juni hat der Verein Changing Cities zu einer Mahnwache aufgerufen, um der getöteten Radfahrerin zu gedenken. Die Teilnehmenden wollen sich um 17.30 Uhr an der Petersburger Straße Ecke Mühsamstraße treffen, gaben die Veranstalter auf Twitter bekannt.

Insgesamt wurden seit Jahresbeginn laut der Polizeistatistik 26 Menschen im Straßenverkehr getötet: neben den acht Radfahrern auch neun Fußgänger, fünf Motorrad- oder Rollerfahrer, zwei Autoinsassen und zwei sonstige Verkehrsteilnehmer.

[Berlins Fahrradverkehr: Eines der Top-Themen in unseren Tagesspiegel-Newslettern aus den 12 Bezirken: leute.tagesspiegel.de]

Im vergangenen Jahr kamen 40 Menschen durch Verkehrsunfälle ums Leben. Darunter stellten die Fußgänger die größte Gruppe (24).

Immer wieder werden Fahrradfahrer von abbiegenden Lastwagen getötet oder schwer verletzt. Seit Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung Ende April dürfen Lastwagen beim Rechtsabbiegen innerorts nur noch mit Schrittgeschwindigkeit fahren. (mit dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!