zum Hauptinhalt
Unschön: Radfahren in Berlin kann gefährlich werden.
© Alexander Heinl/dpa
Thema

Fahrrad und Verkehr in Berlin

Im Schnitt verbringt jeder Berliner täglich etwa 70 Minuten im Verkehr und legt dabei etwa drei Wege zurück - entweder per Rad, Auto, mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß. Hier finden Sie aktuelle Beiträge und Hintergründe zu den Themen Fahrrad und Verkehr.

Aktuelle Artikel

In Berlin gibt es von Oktober bis Dezember ein Nahverkehrsticket für monatlich 29 Euro geben.

Lange wurde diskutiert, nun ist das befristete Anschlussmodell fürs Neun-Euro-Ticket in Berlin da. Kunden können das Abo online und in Kundenzentren abschließen.

Von Sophie Krause
Blick aus einer Drohne: Gut zu erkennen die Havelbucht „Scharfe Lanke“, an der Einsteins Laube liegt.

Schon Albert Einstein liebte die Scharfe Lanke in Berlin-Spandau. Der Uferweg wird aufgemöbelt. Hier erklären die Wasserbetriebe, was sie dort alles umbauen.

Von André Görke
Schneckenbrücke

Die Brücke führt zu Supermärkten, über Autobahn und S-Bahn hinweg. Seit 2017 redet der Senat von Sanierung. Passiert ist nichts. Es gibt jetzt aber einen neuen Termin.

Von Lisa Erzsa Weil
24.09.2022, Hessen, Frankfurt/Main: Aufgestelltes Warnschild ·Zollkontrolle· mit Taxi im Hintergrund. Am Frankfurter Flughafen wurde eine Kontrollaktion des Zolls und der Hessischen Eichdirektion durchgeführt. Foto: Hannes P. Albert/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Bei einer Kontrolle haben Zollbeamte Taxis am Flughafen BER und in brandenburgischen Städten durchgeführt. In vielen Fällen gab es Unregelmäßigkeiten.

ARCHIV - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: ILLUSTRATION - Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Strasse. (zu dpa «Räuber überfällt Supermarkt und wird danach selbst beraubt») Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ein 23-Jähriger ohne Führerschein flüchtete am Freitagabend vor einer Polizeikontrolle und baute dabei mehrere Unfälle. Er wurde vorläufig festgenommen.

05.09.2022, Hamburg: Autos fahren auf der Autobahn A7 in Richtung Norden. Foto: Marcus Brandt/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Ab Montag wird der Berliner Autobahntunnel Tegel wochenlang teilweise gesperrt. Erst am 23. Oktober darf er wieder voll befahren werden.

Das Straßen- und Grünflächenamt setzt mit der Verkehrsberuhigung im Bergmannkiez den Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung DS/1457/V vom 30.10.2019 um.

Die Begrenzung auf Tempo 10 für Radler in der Bergmannstraße hat Bestand. Die Richter erklärten, die Annahme einer „qualifizierten Gefahr“ sei gerechtfertigt.

Beim argumentativen Rollenspiel AROSA müssen sich die Spieler in eine andere Rolle versetzen.

Zu Wohnquartieren ohne Durchgangsverkehr (Kiezblocks) gibt es ein neues Rollenspiel. Es soll den Dialog fördern und könnte zum Instrument von Bürgerbeteiligung werden.

Von Corinna von Bodisco
Ein Rettungswagen der Berliner Feuerwehr.

In der Oberspreestraße fuhr ein Lkw-Fahrer einen Jungen an, der nach dem Aussteigen aus einem Bus die Straße überquerte. Früher galt an der Unfallstelle Tempo 30.

Von
  • Stefan Jacobs
  • Anja Neu
So stellen sich die Planer die Tram am Mierendorffplatz vor - in Mittenlage.

Grüne in Berlin-Mitte fordern eine Neuplanung der Straßenbahn nach Jungfernheide. Der bisherige Plan sah die Fällung von 40 Bäumen vor. Baum oder Bahn ist hier die Frage.

Von Jörn Hasselmann
Auf der Ossietzkystraße in Pankow sind die Radfahrer in der Mehrheit, aber den meisten Platz haben die Autos.

Nebeneinander radeln, Vorfahrt haben - so die Theorie. Doch real haben fast alle 34 Berliner Fahrradstraßen große Schwächen. Ein Überblick für alle Bezirke.

Von
  • David Meidinger
  • Stefan Jacobs
Durchgestrichen: Der Bussonderfahrstreifen auf der Clayallee zwischen Argentinischer Allee und Riemeisterstraße gilt nicht mehr.

Bisher hat die Senatsverkehrsverwaltung über den Widerspruch der Anwohner nicht entschieden. Erst nach dem Bescheid könnte geklagt werden. Ein Überblick in drei Akten.

Von Boris Buchholz
Rettungswagen der Berliner Feuerwehr Rettungswagen der Berliner Feuerwehr

Eine Radfahrerin ist am Freitag von einem abbiegenden Auto angefahren und schwer verletzt worden. Sie stürzte über die Motorhaube und kam in ein Krankenhaus.

Michael Theurer bei einer Wahlkampfveranstaltung der Partei FDP in Stuttgart. (Archivbild)

Michael Theurer drängt auf eine Nachfolgeregelung für das Neun-Euro-Ticket. Die Länder sollen ein Angebot für die Kofinanzierung prüfen.

Vater mit Lastenrad und Kind in Berlin.

Wie transportieren Eltern den Nachwuchs möglichst praktikabel durch die Stadt? Drei Lastenrad-Familien erzählen von ihren Gefährten.

Von Daniela Martens
Am Donnerstag hatte der Aufsichtsrat der Verkehrsbetriebe Berlin-Brandenburg (VBB) der Einführung eines auf drei Monate befristeten Tickets für 29 Euro im Monat zugestimmt.

Nach der 29-Euro-Ticket-Entscheidung fordert Linke-Landeschefin Katina Schubert ein günstigeres Sozialticket. Nun soll der Koalitionsausschuss debattieren.

Liegestühle auf Rollrasen. Sonst ist hier ein Parkplatz.

Ein Park kann aus einem Parkplatz nicht werden. Aber ein Blumenkübel passt schon rauf. Am Aktionstag zeigen Fans der Verkehrswende, wie sich die Stadt besser nutzen lässt.

Von Jörn Hasselmann
Der Ostbahnhof von Osten aus.

Zum ersten bundesweiten „Tag der Schiene“ am Freitag laden Bahn und Verkehrsverbund zu vielen Besichtigungsmöglichkeiten – festes Schuhwerk wird empfohlen.

Von Jörn Hasselmann
Berlin wünscht sich einen Nachfolger für das bundesweite 9-Euro-Ticket, das bis Ende August gegolten hat. Doch in Brandenburg gibt es Vorbehalte gegen den Berliner Alleingang.

Der VBB macht den Weg frei für die Berliner Pläne zu einem befristeten Nachfolger des 9-Euro-Tickets. Franziska Giffey hofft auf eine schnelle Lösung über Dezember hinaus.

Von
  • Thorsten Metzner
  • Christian Latz
  • Julius Betschka
  • Sophie Krause
23.01.2022, Berlin - Deutschland. Straßenbahn am Alexanderplatz.

Eigentlich soll der VBB-Aufsichtsrat am Donnerstag auf Sondersitzung über ein 29-Euro-Ticket für Berlin beraten. Berlin will den Termin beibehalten.

Von
  • Christian Latz
  • Thorsten Metzner
Schön sauber: Der Chef der Hamburger Hochbahn an einer seiner U-Bahnstationen.

Henrik Falk war BVG-Finanzchef, heute bringt er den Nahverkehr der Hansestadt voran. Ein Interview über Mobilität der Zukunft, 9-Euro-Ticket und Hamburger Klasse.

Von
  • Caspar Schwietering
  • Christian Latz
In Berlin sollen die Parkgebühren für jede Gebührenstufe ab 2023 erhöht werden.

In Berlin sollen ab 2023 neue Parkgebühren gelten. Die Umrüstung der Parkscheinautomaten dürfte allerdings eine Weile dauern.