• Toulouse

    Nachbarschaft

    Das geheimnisvolle Toulouse…

    Viele Reinickendorferinnen und Reinickendorfer trauern ihm immer noch nach, dem Restaurant Toulouse au Lac, gelegen am Schwarzen Weg in Tegel, direkt am Wasser. Vor einigen Jahren machte es dicht, seitdem gammelt die ehemalige Restauration vor sich hin. Immer mal wieder gab es Gerüchte über eine Neueröffnung. Und in unregelmäßigen Abständen kommen in der Newsletter-Redaktion Mails an, mit der Frage: Stimmt es, dass das Toulouse…?

    Jetzt taucht im Netz eine aktuelle Speisekarte auf, mit Spargelgerichten. Das kann doch nur aufs Ostergeschäft zielen, oder? Der frühere Inhaber und Koch, Burkhard Sticht, sucht „einen neuen centralen Standort“, kann man dort lesen. Zwei Telefonnummern sind angegeben. Im Festnetz meldet sich ein Anrufbeantworter, der leider nicht antwortet. Die Funknummer zu wählen, macht noch weniger Sinn, denn da gibt es überhaupt keinen Kontakt. Auf der Karte wird „frischer Stangenspargel mit neuen Kartoffeln und Sauce Hollandaise“ für 14,50 Euro angeboten. Gemessen an den alten Preisen des Toulouse ist das okay. Auch gegen Rindertournedos für 28,50 Euro zum Stangengemüse ist nichts zu sagen. „Täglich ab 11 Uhr geöffnet“, las ich noch auf der Karte – aber wo, bitte sehr?

    Nehmen wir das Ganze mal als einen Markttest… also, Burkhard Sticht, bitte melden – meine Telefonnummer haben Sie ja! Und, liebe Leserinnen und Leser, ich setze ganz auf die Schwarmintelligenz. Wer den ersten zutreffenden Tipp bringt, den lade ich ins neue Toulouse zum Essen ein… Bei mehreren richtigen Zusendungen entscheiden Datum und Eingangsuhrzeit der Mail.

    Wer soll hier als nächstes vorgestellt werden? Sie selbst? Jemand, den Sie kennen? Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge unter: gerd.appenzeller@tagesspiegel.de

von
bis
Bitte geben Sie hier den Suchbegriff ein!
Gerd Appenzeller, Tagesspiegel. von Gerd Appenzeller tagesspiegel
Liebe Nachbarn aus Reinickendorf,

am ersten Ferienwochenende herrschte auf dem Flughafen Tegel wieder das gewohnte Chaos. Es war wohl der üblichen Mischung aus Enge, zu großem Andrang, fehlendem Personal und schlechter Organisation geschuldet. Am kommenden, dem Osterwochenende, werden aber noch einmal deutlich mehr Passagiere erwartet. Wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, dann in Urlaub fliegen wollen, sollten Sie sich auf ein dickes Zeitpolster einrichten. Alles, was man dazu wissen muss, finden Sie unter diesem Link: tagesspiegel.de

Noch bis zum morgigen Donnerstag ist der Flughafentunnel in Tegel gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet. Grund: Die Fahrbahnen der Zufahrten müssen erneuert werden, und die Planer gingen, durchaus berechtigt, davon aus, dass während der Osterferien auch der normale Berufsverkehr weniger stark sein wird. Was die Sperrung für die Autofahrer, die hiergeblieben sind, bedeutet, können Sie unter diesem Link lesen: tagesspiegel.de

Was die Reinickendorfer besonders interessieren wird: Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup hat den Zeitplan für die Eröffnung des neuen Flughafens BER am Dienstag bestätigt. Nachdem der Tüv die Entrauchungsanlage freigegeben hat, sieht ELD eines der größten Hindernisse für den Start im Oktober 2020 ausgeräumt. Der Tagesspiegel hat darüber berichtet, hier ist der Link dazu: tagesspiegel.de

Gerd Appenzeller, geborener Berliner, ist seit 24 Jahren Mitglied der Tagesspiegel-Redaktion, war Chefredakteur und Herausgeber. Als er 1994 mit seiner Familie in die alte Heimat zurückkam, zog er nach Hermsdorf, denn dort hat er auch seine Kindheit verbracht und dort leben auch sein Bruder und dessen Frau. Wenn Sie Anregungen, Kritik, Wünsche, Tipps haben, schreiben Sie ihm bitte eine E-Mail an gerd.appenzeller@tagesspiegel.de

Gerd Appenzellers Tipp für Sie

Wer sich für die Zukunft des Flughafen-Geländes interessiert – und die geht ja jeden im Bezirk an – sollte sich diesen Besichtigungstermin vormerken: Alle Wettbewerbsarbeiten werden vom 16. bis 31. Mai 2019 im Einkaufszentrum „Der Clou“, Scharnweberstraße 140, 13405 Berlin Reinickendorf öffentlich ausgestellt. Die Ausstellung kann montags bis samstags von 10:00 bis 20:00 Uhr besichtigt werden.